Umbesetzung im Kreuzgang-Ensemble

Julia Suzanne Buchmann spielt das Gretchen

Julia Suzanna Buchmann übernimmt die Rolle von „Gretchen“ in Feuchtwangen. Foto: Alex Bach

Die Rolle des Gretchens in „Faust“, für die ursprünglich Katharina Wittenbrink vorgesehen war, wurde kurzfristig vor Probenbeginn von Julia Suzanne Buchmann übernommen. Sie wird zudem in „Wie im Himmel“ die Rolle der Amanda spielen.
Julia Suzanne Buchmann wurde 1995 in St. Gallen in der Schweiz geboren. Nach dem Abitur zog sie nach Hamburg, um ihre Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg zu absolvieren. Bereits während ihres Studiums war sie am Schauspielhaus Hamburg im Stück „Ich kann nicht mehr“ (Regie: René Pollesch) zu sehen. Sie schloss ihre Ausbildung im September 2017 erfolgreich ab und spielte im Anschluss am Harburger Theater Annika im Stück „Pippi Langstrumpf“ (Regie: Ulrich Meyer-Horsch).
Der Verband deutschsprachiger privater Schauspielschulen zeichnete sie mit dem Exzellenz-Siegel aus. Das Siegel wird den „interessantesten und besten Absolventen des Jahres 2017″ verliehen.
Infos und Karten zu den Kreuzgangspielen gibt es im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen, Marktplatz 2, 91555 Feuchtwangen, Telefon: 09852/904 44, auf www.kreuzgangspiele.de und auf www.reservix.de

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation