Aus dem Leben eines Landtierarztes

Hans Christ: „Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd“

Auch in seinem mittlerweile vierten Band mit heiteren Tiergeschichten präsentiert sich der Salzburger Tierarzt Dr. Hans Christ wieder als würdiger Nachfolger des beliebten Fernsehtierarztes Dr. James Herriot. Während Letzterer in der Serie „Der Doktor und das liebe Vieh“ hierzulande für Lachen vor den TV-Schirmen sorgte, amüsiert Christ in gedruckter Form. Beiden gemeinsam: Oft sind es nicht nur die Tiere, die einer einfühlsamen Behandlung bedürfen, sondern auch die Menschen benötigen die (tier-) ärztliche Zuwendung. Es sind einfache Geschichten aus dem täglichen Leben, die dem alten Journalistenmotto gerecht werden: Die besten Geschichten schreibt das Leben.

So erfährt man im neuen Band mit dem Titel „Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd“ unter anderem, warum Schweine nicht von der Hochzeitstorte naschen sollen und welche Gefahren bei der Rettung von Regenwürmern lauern. „Halbe“ Katzen, die vollgenommen werden wollen, und Lamas, die ihre sprichwörtliche Nachträglichkeit unter Beweis stellen, sorgen genauso für eine breite Skala amüsierter Reaktionen zwischen nachdenklichem Schmunzeln und schallendem Lachen wie Schweine, die als Ehetherapeuten auftreten.

Ein Muss nicht nur für Tierbesitzer, sondern für alle Freunde einer gediegenen Unterhaltung. Der gebürtige Wiener Dr. Hans Christ führt seit 1990 eine Tierarztpraxis in Bad Hofgastein (Salzburg). Bisher sind bereits drei Bände mit lustigen Tiergeschichten aus der Landtierarztpraxis im Verlag F. Sammler erschienen.

Hans Christ: „Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd“ (Episoden aus dem Leben eines Landtierarztes), 216 Seiten, 9,90 Euro, Stocker-Verlag Graz, ISBN 978-3-85365-283-1.

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation