Die Erde – unsere Lebensgrundlage

Gedanken von Robert Prosiegel

Haben Sie beim Kauf eines Autos schon mal dran gedacht, dass alle Materialien für das Auto,
von der Erde kommen? Eisenerz für das Metall, Erdöl für den Kunststoff, Sand für das Glas, usw.
Wenn Sie eine Kartoffel essen, denken Sie vielleicht an den Acker, auf dem die Kartoffel
gewachsen ist. Aber auch der Acker ist Bestandteil unserer Erde.
Sie betrachten Ihren Körper und denken vermutlich nicht daran, dass jede kleinste Zelle von der Erde stammt, in dem Sie Nahrung (von der Erde) zu sich nehmen und daraus die Zellen entstehen.
Auch alle industriell hergestellten Lebensmittel stammen von der Erde, auch wenn sie künstlich bearbeitet werden und viele Zutaten aus dem Labor enthalten sind, denn auch diese stammen von der Erde.
Es ist nahezu unglaublich, was die Erde spendet und es ist ebenso unglaublich, wir Menschen damit oft gedankenlos umgehen,  dass wir in unserem Konsumschlaf keinen Gedanken an die Erde verschwenden.
Aber es gibt immer mehr Menschen, die jetzt aus diesem Schlaf erwachen und sich dieser Tatsache bewusst werden. Sie wissen, dass es sehr notwendig ist, das „Nehmen“ von der Erde so schnell wie möglich zu verlangsamen, damit auch unsere Nachfahren (Kinder, Enkel usw.) noch eine lebenswerte Erde haben, auf der sie leben können und sich darüber freuen. Denn noch können wir wunderbare Waldsparziergänge machen, durch die herrliche Natur der Berge wandern und natürliche Lebensmittel zu uns nehmen.
Der industrielle Raubbau läuft momentan noch auf Hochtouren. Gülle, Antibiotika, Industrieabfälle und sinnloser Konsum haben  bedrohliche Ausmaße angenommen.
Noch gibt es viele Schläfer, die das nicht erkennen, aber jeder Einzelne von uns hat die
Möglichkeit, solch einen Schläfer aufzuwecken.  Eine Kettenreaktion  ermöglicht es auch unseren Kindern und Enkeln, eine lebenswerte Erde zu hinterlassen.
Übrigens die Schläfer sind allgegenwärtig, egal ob in der Gesellschaft, Industrie oder Politik.
Am besten beginnen wir mit dem Aufwecken gleich heute. Jeder kleine Erfolg gibt uns
neue Kräfte, unser Wirken für die Erde fortzusetzen.
Robert Prosiegel – Botschafter für die Erde (als Metzgermeister in Markt Berolzheim ist er der „Schöpfer“ der Sonnenwurst)

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation