Mit dem Fernbus unterwegs

De schönsten Geschichten aus dem Fernbus

160802_fernbus_coverSina Pousset verbindet eine leidenschaftliche Hassliebe mit dem Fernbus. Denn klar, Fernbusfahren nervt: Die Haltestellen sind gut versteckt und weit draußen, im Bus ist es zu eng, es gibt ständig Verspätungen und seinen Mitmenschen kommt man viel zu nah. Aber wer mit dem „Maulesel der Straße“ unterwegs ist, reist nicht nur günstig, sondern erlebt auch die besten Geschichten. Im Fernbus ist man nicht nur nah dran an den Tragödien und Komödien der anderen, sondern auch an ihrem Alltag – ganz nach dem Motto „Abenteuer Mensch“. „Auf seine ganz eigene Art und Weise ist der Bus wie eine Familie: Er nervt, aber am Ende des Tages ist er der Ort, an dem man sich geborgen fühlt“, findet Sina Pousset und setzt dem Soziotop Reisebus mit ihrem Buch „Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind“ ein Denkmal.

Mit Humor, Menschenliebe und einem feinen Gespür für Situationskomik erklärt Sina Pousset das Wesen des Fernbusses und das Verhalten seiner Passagiere. Von A wie „Ausreden, warum ich im Bus nicht mit Fremden rede“ über „Fünf beliebte Schlafpositionen, die garantiert fast funktionieren“ bis Z wie „Die Zerreißprobe – Gemeinsam Reisen“ spart sie nicht an Anekdoten von schön bis schaurig. Aus ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz, gewonnen aus zahllosen Stunden im Fernbus, teilt die Autorin ihre mühsam erlernten Überlebenstipps. Sie weiß, wie man eine Busfahrt auch mit Erkältung übersteht, verrät, wie man einen Bussitz in ein temporäres Zuhause verwandelt und kennt die besten Tricks, um einen begehrten Doppelsitz zu ergattern.

Wer noch nie mit dem Fernbus gereist ist, findet in „Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind“ die perfekte Einstiegslektüre. Alle andere werden sich unweigerlich wiederfinden: ob in Sina Poussets Typologie der Busreisenden – von der Busschönheit bis zum Ghostwatcher – oder in ihren selbstironischen Schilderungen, wenn sie von den zahllosen Fettnäpfchen erzählt, die das Reisen mit dem Fernbus bietet. Doch keine Sorge: Selbst nach der Lektüre kann auf der nächsten Fernbusfahrt noch Einiges passieren: „Der Bus bleibt eine Wundertüte.“

„Keine Ahnung wo wir hier gerade sind. Mit dem Fernbus unterwegs“ erscheint am 17. Oktober 2016 im Goldmann Verlag.

Sina Pousset: „Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind“ (Mit dem Fernbus unterwegs); Originalausgabe,  Paperback, Klappenbroschur,  252 Seiten, Goldmann-Verlag,  ISBN: 978-3-442-15907-9, 12,99  Euro.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation