Theater in Spielberg: „Der zerbrochene Krug“

Kultiges Gerichtsvergnügen für den Sommer

DSC_0059Dorfrichter Adam spricht Recht in einem kleinen Dorf, wo sein Wort Gesetz ist. Nach ihrem erfolgreichen Gastspiel im vergangenen Jahr kommt am Samstag, 27. Juni, die Landesbühne Oberfranken erneut nach Spielberg. In der Komödie „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich Kleist geht es um den Dorfrichter Adam, der über ein Vergehen richten muss, das er selbst begangen hat und das er vertuschen will. Er soll eben diesen einen besonderen Fall klären: Marthe Rull hat mitten in der Nacht einen fremden Mann im Zimmer ihrer Tochter überrascht. Der Flüchtige sprang durch das Fenster und zerbrach dabei einen Krug. Marthe Rull hat den Bräutigam ihrer Tochter im Verdacht. Mit gewieften Verschleierungstaktiken und unlauteren Verhörmethoden setzt Dorfrichter Adam allen Eifer daran, mehr Dunkel als Licht in den Fall zu bringen. Denn: Er sitzt über sich selbst zu Gericht.
Wie Wahrheit zur Lüge degradiert werden kann oder umgekehrt – wie Lüge öffentlich zur Wahrheit erklärt wird, das kann man sicher im politischen Alltag studieren oder höchst vergnüglich in der berühmten Komödie von Heinrich Kleist.
Das Stück, das im Innenhof des Gasthofs aufgeführt wird, beginnt um 19.30 Uhr. Vor dem Schauspiel haben die Theaterbesucher die Möglichkeit, ab 17.00 Uhr, ein Sommer-Theater-Menü aus der Gasthof Küche zu genießen. Dazu bittet der Gasthof um rechtzeitige Tischreservierung.

Menü – und Kartenreservierung im Gasthof
Tel. Nr. 09833-988930, info@gasthof-gentner.de
www.gasthof-gentner.de

Mit Stephan Bach, Benjamin Bochmann, Clarissa Hopfensitz, Heidi Lehnert, Laura Mann, Martin Rosenberg, Markus Veith & Alexander Voß
Inszenierung: Jan Burdinski
Ausstattung: Karin Pollak

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation