Gast aus Frankenmuth-Reese

Jerry Ortner und Glenn Mossner sind da

Keine Gunzenhäuser Kirchweih ohne Gäste aus den Vereinigten Staaten von Amerika! Zum 59. Mail weilt der gebürtige Gunzenhäuser Jerry (Gerhard) Ortner (rechts) auf der Kerwa, und zwar mit seinem Freund Tim. Er gehört sozusagen zum lebenden Inventar der Kirchweih. So gibt es immer wieder überschwängliche Freudenszenen, wenn Jerry seinen lieben Mitmenschen begegnet, die er aus Jugendjahren oder von vielen Begegnungen in den letzten Jahrzehnten kennt. Der Gast aus Lake Haversud in Arizona reist stets schon einige Tage vor dem Festbeginn an, um sich in den Gunzenhäuser Traditionsgasthäusern mit Freunden zu treffen. Und natürlich hat er seinen angestammten Platz auf der Ehrentribüne ganz in der Nähe des Bürgermeisters. Renate Herrmann, die Vorsitzende des Freundeskreises Frankenmuth, und ihr Mann Gerhard (links) freuen sich, dass sie heuer mit Glenn Mossner (Zweiter von links) einen weiteren Mann aus den USA Gastfreundschaft gewähren dürfen. Glenn ist der Bruder von Ruben Mosssner, den viele ältere Gunzenhäuser bestens kennen. Er kommt aus Reese, einem Nachbarort der Gunzenhäuser Partnerstadt. Foto: FR Presse

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation