Neuer Schlepper für Bauhof

Schmalspurfahrzeug an Bauhofleiter Girschele übergeben

Nach 14 Jahren im Dienst der Stadt Gunzenhausen und insgesamt knapp 5.800 Arbeitsstunden war es nun an der Zeit, den bisherigen Schlepper Fendt 207V des städtischen Bauhofs gegen ein neueres Modell auszutauschen. Alexander Meyer, Verkaufsberater bei der BayWa Gunzenhausen übergab zusammen mit Andreas Roth das neue Schmalspurfahrzeug an Bauhofleiter Gustav Girschele und den stellvertretenden Bauamtsleiter Thomas Hinterleitner. „Unsere Bauhofmitarbeiter fahren die Fahrzeuge bis auf die letzte Rille“, so Thomas Hinterleitner, „ doch der ständige Einsatz vor allem im Winter hinterlässt seine Spuren und machte nun eine Neuanschaffung notwendig.“

Der neue Schlepper, wie sein Vorgänger auch ein Fendt 207, ist ganzjährig im Einsatz. Allerdings wird ihm in den Wintermonaten am meisten abverlangt, deshalb wurde er bereits mit der komplett montierten Winterdienstausstattung übergeben.

Die Belegschaft des Bauhofs war sichtlich begeistert von der neuen Errungenschaft und testete bei der technischen Einweisung durch Andreas Roth gleich die ein oder andere Funktion. Vieles hat sich in den letzten 14 Jahren daran technisch weiterentwickelt – aber einiges ist dann doch beim Alten geblieben, beispielsweise die gut 2,20m breite Räumschaufel, die bei Schneefall für ordentlich geräumte Wege sorgen wird.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation