Vorverkauf für Festspiele

10.000 Karten für die Sommer-Saison in Feuchtwangen

Der Kartenvorverkauf läuft gut, obgleich nur Corona-Fragezeichen bestehen.

Vom 5. Mai bis zum 14. August 2022 ist wieder Sommer-Festspielzeit in Feuchtwangen. Bereits am 21. Oktober 2021 hat der Vorverkauf für die Sommer-Saison begonnen. Nun, Anfang des neuen Jahres, blicken die Kreuzgangspiele auf ein gutes Zwischenergebnis: Inzwischen sind fast 10.000 Karten für die Sommer-Spielzeit verkauft worden. Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis angesichts der nach wie vor dynamischen Entwicklung in der Pandemie. Durchschnittlich lag der Vorverkauf seit 2010 Anfang Januar bei 10.900 vorverkauften Karten; der aktuelle Wert liegt also nur wenig unter dem eines durchschnittlichen „Normaljahres“ ohne Corona-Unsicherheiten. Das lässt die Festspiele optimistisch auf den Sommer blicken, und es macht Hoffnung auf eine vollumfängliche Theatersaison. Besonders nachgefragt sind die Kleinkinderstücke im Nixel-Garten – für „Das Spiel vom dicken, fetten Pfannekuchen“ mussten schon Zusatzvorstellungen angesetzt werden – sowie der Theaterspaziergang am 25. Mai (bereits ausverkauft!) und die Mitternachtsrevue „Eldorado“, die aufgrund des großen Interesses vonseiten des Publikums 2022 gleich zwei Mal, am 15. Juli und am 29. Juli stattfinden wird.

Die Sommer-Spielzeit der Kreuzgangspiele beginnt am 5. Mai 2022 mit einer besonderen Premiere im neueröffneten Kino: Alexander Ourth und Ulrich Westermann haben das Theaterprojekt „Zersetzung – Eine Textcollage nach Motiven aus dem Werk von H. P. Lovecraft“ gemeinsam entwickelt. Der amerikanische Autor H. P. Lovecraft, 1890 geboren, schuf ein umfangreiches Werk aus Erzählungen und Kurzgeschichten, darin dominiert eine Angst vor dem Unbegreiflichen, Okkulten, das als angsteinflößende Macht unaufhaltsam in das Leben seiner Protagonisten eindringt. Lovecraft gilt als der bedeutendste Autor phantastischer Horrorliteratur des 20. Jahrhunderts und hat mit dem von ihm erfundenen Cthulhu-Mythos zahlreiche Nachfolger beeinflusst. Es gibt Vorstellungen in den Regina Lichtspielen am 5., 6. Und 7. Mai 2022, jeweils 20 Uhr.

Im Kreuzgang stehen dann zwei große Abendproduktionen auf dem Spielplan. Zum einen das Singspiel „Im weißen Rössl“, ein betörendes Fest des Lebens mit viel Musik und bekannten Liedern. Zum anderen wird Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ zu erleben sein, ein unglaubliches Stück Weltliteratur um eine große Liebe zweier junger Menschen. Für Kinder und Familien gibt es sogar drei Stücke: Im Kreuzgang wird „Pippi Langstrumpf“ Groß und Klein begeistern. Im Nixel-Garten an der alten Stadtmauer präsentieren die Kreuzgangspiele für die Kleinsten ab 3 „Das Spiel vom dicken, fetten Pfannekuchen“ und „Frederick“.

Darüber hinaus ist im Nixel-Garten das „Antigone-Projekt“ nach dem griechischen Tragödienklassiker zu sehen und eine Theaterperformance widmet sich unter dem Titel „Bachmann“ der berühmten gleichnamigen Autorin, die sich in ihrem Schaffen intensiv mit dem Faschismus auseinandergesetzt hat. Zudem gibt es zahlreiche Veranstaltungen in der Reihe Kreuzgangspiele extra, darunter den Theaterspaziergang, die Mitternachtsrevue sowie ein Konzert mit Georg Ringsgwandl.

Alle Stücke, Informationen und Karten gibt es auf www.kreuzgangspiele.de und unter Kartentelefon 09852 90444.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation