Impfaktionen für Kinder

Start im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Die Ständige Impfkommission hat Anfang Dezember die Impfung gegen das Coronavirus für Kinder zwischen fünf und elf Jahren mit bestimmten Vorerkrankungen empfohlen. Darüber hinaus wird die Impfung auch Kindern empfohlen, die Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren Verlauf haben. Das Impfzentrum des Landkreises bietet daher für Kinder zwischen fünf und elf Jahren spezielle Impftage in der Mensa des Werner-von-Siemens Gymnasiumsums in Weißenburg an.

Die Impfaktionen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren finden von Freitag, 17. Dezember 2021 bis Sonntag, 19. Dezember 2021 in der Mensa des Werner-von-Siemens Gymnasiums in Weißenburg (An der Hagenau 24, 91781 Weißenburg i. Bay.)statt. Geimpft wird ausschließlich mit dem Impfstoff von Biontech. Auch für Kinder sind zwei Impfungen im Abstand von drei bis sechs Wochen erforderlich. Der Zweitimpftermin wird den Eltern oder Erziehungsberechtigten bei der Impfaktion mitgeteilt. 

Terminvereinbarungen für die Impfaktionen für Kinder sind ausschließlich telefonisch unter 089 244188110 möglich.

Die Mensa des Gymnasiums befindet sich hinter dem Schulgebäude. Parkmöglichkeiten gibt es an der Wiesenstraße sowie am Seeweiherparkplatz.

Die Impfaktion richtet sich insbesondere an die von der STIKO empfohlene Personengruppe, also an Fünf- bis Elfjährige mit bestimmten Vorerkrankungen sowie an Kinder, die Kontaktperson zu beispielsweise Hochbetagten oder Immunsupprimierten sind. Sofern ein individueller Wunsch der Eltern oder Erziehungsberechtigten besteht, können auch alle anderen Kinder zwischen fünf und elf Jahren eine Covid-19-Impfung nach ärztlicher Aufklärung erhalten.

Der Koordinierungsarzt innerhalb der Führungsgruppe Katastrophenschutz Dr. Peter Löw appelliert an die Eltern und Erziehungsberechtigten: „Der Impfstoff für die Kinder ist bestens verträglich und gut wirksam! Die Impfung hat das Ziel, nun endlich Kinder vor Covid-19 und den damit verbundenen möglichen Folgen zu schützen, was im Hinblick auf die Omikron Variante an Bedeutung gewinnen könnte. Durch die Impfung sinkt aber auch das Risiko, dass Kinder das Coronavirus in den Familien, vor allem bei den gefährdeten Großeltern, den Kindertagesstätten oder in der Grundschule verbreiten. In diesem Zusammenhang appelliere ich auch an Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie weitere Betreuungspersonen der Kinder dringend das Impfangebot wahrzunehmen!“

Wer sein Kind gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, kann sich selbstverständlich auch an die niedergelassenen Arztpraxen, insbesondere an die Kinderärzte wenden, die zum Teil auch Impfungen durchführen.

In den Weihnachtsferien sind weitere Impfaktionen in der Mensa des Weißenburger Gymnasiums geplant. Das Landratsamt wird darüber entsprechend informieren.

Alle Informationen zu den Impfungen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen finden Sie unter www.landkreis-wug.de/impfzentrum.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation