Lastenräder begehrt

Förderprogramm kommt bestens an

Mit diesem Flyer wirbt die Stadt für das Förderprogramm.


Mit ihrem Förderprogramm für Lastenfahrräder, Lastenpedelecs und Lastenanhänger für Fahrräder hat die Stadt Gunzenhausen einen richtigen Volltreffer gelandet. Der städtische 15.000 Euro-Fördertopf, der für 2021 bereitgestellt wurde, ist mittlerweile so gut wie ausgeschöpft. Stand heute kann nur noch ein einziges Fahrzeug gefördert werden. Wer sich
also die Anschaffung eines Cargo-Bikes noch 2021 bezuschussen lassen möchte, sollte sich beeilen.
„Unser Förderprogramm wird von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen“, betont Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. „Das macht uns stolz, denn als fahrradaktive Stadt Gunzenhausen setzen wir ein deutliches Zeichen für Umweltschutz und für dir Förderung einer nachhaltigen Mobilität.“ Wissenswert: Die finanzielle Unterstützung ist eine freiwillige Leistung der Stadt Gunzenhausen. Die Förderhöhe beträgt 25 % der Anschaffungskosten bis zu einer maximalen Fördersumme von 2.000 Euro bei Lastenfahrrädern. Für Lastenanhänger gilt eine maximale Förderung von 250 Euro.
Mittlerweile wurden in der Stadt Gunzenhausen bereits 13 Förderbescheide ausgestellt, und auch wenn die Wartezeiten für Lastenfahrräder in Deutschland momentan lange sind, ist die Nachfrage nach wie vor sehr hoch. „Mit einem Cargo-Bike oder mit einem Lastenanhänger lassen sich größere und auch schwere Dinge transportieren. Ein Auto ist daher oft nicht mehr nötig“, so Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. „Gerade im urbanen Raum bringt dies noch weitere Vorteile, da unter anderem die Umweltbelastung gesenkt wird und der Mangel an Pkw-Stellplätzen regelmäßig keine Rolle spielt. In der Stadt Gunzenhausen wurde dies
frühzeitig erkannt und beispielsweise am unteren Marktplatz ein eigener Parkplatz für Lastenfahrräder ausgewiesen.“
Im Zuge der Verlegung der Postfiliale wird die Stadt Gunzenhausen zusätzliche Fahrradständer und einen Lastenfahrradabstellplatz in unmittelbarer Nähe anbringen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation