FOS erhalten!

Landrat setzt sich für Standort Weißenburg ein

Landrat Manuel Westphal setzt sich weiterhin für eine Stärkung des Standortes der Fachoberschule in Weißenburg ein. Durch die Einrichtung einer Fachoberschule in Schwabach besteht im Landkreis die Befürchtung, dass der Standort in Weißenburg geschwächt werden kann. Nach Vorliegen der aktuellen Schülerzahlen für das kommende Schuljahr 2021/22 hat sich Landrat Manuel Westphal nochmal mit einem Schreiben an das Kultusministerium gewandt.

Für das Schuljahr 2021/22 haben sich rund 50 Schülerinnen und Schüler weniger an der Fachoberschule in Weißenburg eingeschrieben als noch im Vorjahr. Im kommenden Schuljahr wird es also zwei bis drei Eingangsklassen weniger geben. Darüber hinaus hat sich die Gesamtschülerzahl drastisch verändert. Waren es im Schuljahr 2019/20 noch um die 600 Schülerinnen und Schüler in Weißenburg, sind es im Schuljahr 2021/22 wohl nur noch circa 450 Schülerinnen und Schüler.

Landrat Manuel Westphal hat sich auf Grundlage dieser Zahlen im Mai erneut an das Kultusministerium gewandt. Bereits bisher hat sich der Landrat auch in persönlichen Gesprächen mit Staatssekretärin Anna Stolz für den Schulstandort in Weißenburg eingesetzt und sich auch vehement gegen die Gründung einer eigenen Fachoberschule in Schwabach ausgesprochen. 

Da die Zweizügigkeit bei den Eingangsklassen in den Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Verwaltung sowie Sozialwesen am Standort Weißenburg weiterhin gewährleistet ist, sieht das Kultusministerium derzeit keinen weiteren Handlungsbedarf. Dies geht aus dem Antwortschreiben an den Landrat hervor.

Die Zweizügigkeit in den Ausbildungsrichtungen ist Grundlage für den Erhalt der beiden Schulstandorte.

„Ich werde die Schülerzahlen unserer Fachoberschule in Weißenburg weiterhin genau beobachten. Bereits jetzt ist der Rückgang im Vergleich zum Schuljahr 2019/20 alarmierend. Unser Ziel muss es sein, den Schulstandort weiterhin zu erhalten und damit die Möglichkeit bereitzustellen, die komplette Schullaufbahn bis zur 13. Klasse im Landkreis zu absolvieren. Eine wichtige Maßnahme dazu war auf jeden Fall die Einrichtung der Ausbildungsrichtung Gesundheit an der Fachoberschule in Weißenburg, was weiterhin ein Alleinstellungsmerkmal für den Schulstandort bedeutet“, bekräftigt Landrat Manuel Westphal.  

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation