Auf den Spuren von Ernst Steinacker

SteinackerErnstAm kommenden Sonntag, 28. September, können Sie auf den künstlerischen Spuren von Ernst Steinacker wandeln. Sie sehen dabei unter anderem seine für Kloster Heidenheim geschaffene Walburga-Stätte und den großen Gemäldezyklus “Freude der Auferstehung”, ebenfalls im Kloster.

Angeboten wird eine Halbtages-Rundfahrt. Sie ist eine Hommage auf Ernst Steinacker, der in diesem Jahr 95 Jahre alt geworden wäre. Unter fachkundiger Leitung von Annette Steinacker-Holst und Veit Steinacker werden einige Höhepunkte seines künstlerischen Schaffens im Kloster Heidenheim, auf Schloß Spielberg und im Kunstmuseum DonauRies (Wemding) vorgestellt. Treffpunkt ist 14.00 Uhr auf Schloß Spielberg in 91728 Gnotzheim. 15:30 Uhr geht es weiter zum Kloster Heidenheim. 16.30 Uhr stehen schließlich seine späteren Werke in Wemding auf dem Programm. Dort gibt es auf Wunsch Kaffee und Kuchen. Die Anreise zu allen Orten erfolgt mit eigenem PKW. Für Führungen und Eintritte werden 12,00 € erhoben. Um Anmeldung wird gebeten unter 0160 / 4686434 oder kmuseumdonauries@aol.com.

Diese Exkursion wird gemeinsam vom Zweckverband und dem Klosterforum veranstaltet. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf www.kloster-heidenheim.eu

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation