Archiv: Allgemein

„Limes-Sound“ im Römerpark

Goodbye Loona, The Rockin‘ Lafayettes und FrunkenFear im Limeseum

Unter dem Motto „Limes-Sound“ treten am Samstag, 10. September, drei Live-Bands am Limeseum in Ruffenhofen auf und versprechen ein ganz besonderes Musikerlebnis. Den Auftakt macht um 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr Goodbye Loona mit gefühlvollen Songs und mehrstimmigen Gesangseinlagen. Um 16.45 Uhr bis 18.15 Uhr übernehmen The Rockin‘ Lafayettes. Die drei Gentlemen des Rockin‘ Rocket-Blues begeistern seit über drei Jahrzehnten mit ihren energiegeladenen Konzerten. Die Funk-Rock-Pop Partyband FrunkenFear betritt um 20.30 Uhr die Bühne. Bis 23 Uhr präsentieren die sechs Musiker Cover-Songs mit eigener Note.

Zwischen den Konzerten können Interessierte den Römerpark auf eigene Faust erkunden oder bereits um 18 Uhr an einer Führung teilnehmen und Interessantes über das Leben am Limes erfahren. Um 19.15 Uhr startet danach eine Fackelführung  durch den archäologischen Park am Fuße des Hesselbergs im Landkreis Ansbach.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, der Römerpark Ruffenhofen ist ebenfalls frei zugänglich, beim Limeseum gelten die üblichen Eintrittspreise. Weitere Informationen im Internet unter www.limeseum.de oder www.bezirk-mittelfranken.de.

Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Limeseums Ruffenhofen, der Limesfachberatung und der Popularmusikberatung des Bezirks Mittelfranken.

Geld für Sportvereine

Landkreis gewährt freiwillige Zuschüsse


Mit rund 121.050 Euro werden 77 Sport- und Schützenverbände desLandkreises Weißenburg-Gunzenhausen dieses Jahr unterstützt. Die Vereinspauschale des Bayerische Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration wird jedes Jahr an Sportvereine und Sportverbände ausgezahlt und soll den außerschulischen Sport fördern. Die Mittel werden von der Regierung von Mittelfranken bereitgestellt und durch das Landratsamt aufgrund der vorliegenden Anträge der Vereine im Landkreis bewilligt.
Von klassischen Sportarten wie Fußball und Schützensport bis hin zu Kampf- und Luftsport: Die insgesamt 77 Sportvereine und –verbände, die im Landkreis eine Zuwendung erhalten, stammen aus den unterschiedlichsten Sparten. „Das Vereinsleben ist ein wichtiger Teil unserer Gemeinschaft. Durch die vielseitigen Angebote im Landkreis ist es dabei allen möglich, den individuellen Interessen mit Gleichgesinnten nachzugehen“, erklärt Landrat Manuel Westphal. „Das nach Jahren der pandemiebedingten Einschränkungen noch so viele Vereinssportarten angeboten werden können, geht vor allem auf das Engagement und die Kreativität der Vereine zurück. Die rund 120.000 Euro sind dafür eine wichtige Unterstützung.“ Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine richtet sich dabei nach der Sportförderrichtlinie des Freistaats Bayern. Berechnungsgrundlage ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die zehnfach gewichtet werden. Weiter wird die Anzahl von nach der Sportförderrichtlinie anerkannten Übungsleiterlizenzen mit zur Berechnung der Vereinspauschale herangezogen. Sportvereine und –verbände haben jedes Jahr im Frühjahr die Möglichkeit, die Vereinspauschale zu beantragen.

Senioren im Festzelt

621 Jahre Gunzenhäuser Kerwa: Treffen am 13. September

In diesem Jahr findet die Gunzenhäuser Kerwa vom 10. bis 18. September statt. Die Teilnehmer dürfen sich wieder auf zahlreiche Feiermomente der Extraklasse freuen. Die Veranstaltung ist traditionell familienfreundlich und bietet Groß und Klein, Jung und Alt, ein abwechslungsreiches Programm. Ein besonderes Highlight hat sich die Stadt Gunzenhausen gemeinsam mit dem Festzeltbetreiber Widmann überlegt: So werden Gunzenhäuser Seniorinnen und Senioren am Dienstag, 13. September 2022, zum Seniorennachmittag mit Hendlessen eingeladen. Und damit der Hals nicht trocken bleibt, gibt´s auch noch ein Freigetränk dazu.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, der muss sich am Dienstag, 13. September 2022, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16 Uhr persönlich im Festzelt Widmann melden und seinen Personalausweis vorzeigen. Für das halbe Hendl und das Freigetränk müssen Sie mindestens 65 Jahre alt sein und direkt in Gunzenhausen oder in einem der Gunzenhäuser Ortsteile den Wohnsitz haben. Gültig sind die ausgegebenen Gutscheine ausschließlich am Dienstag, 13. September 2022, im Zeitraum von 14 Uhr bis 19 Uhr, und auch nur im Festzelt Widmann. 

Die 621. Kerwa naht

Tolles Programm wartet auf die Besucher

Der kleine Emil kennt schon die Vorzüge der Kerwa. Foto: Falk

Mit einem abwechslungsreichen Festprogramm geht die traditionelle Gunzenhäuser Kerwa in ihr bereits 621stes Jahr. Verpassen Sie keinesfalls die Angebote auf dem Festplatz. Die beiden Festwirte Gruber und Widmann locken mit einladender Atmosphäre und werden dafür sorgen, dass im Kerwazeitraum 10. bis 18. September 2022 für Speis und Trank bei zünftiger Musik ausreichend gesorgt ist. Die Jüngeren genießen das Spaßprogramm und nutzen Fahrgeschäfte, Schaustellerbuden und Kirchweihflair.
Ein paar Highlights aus dem Festprogramm: Am Sonntag, 11. September 2022, wird auf dem Gunzenhäuser Marktplatz ab 13 Uhr Fränkisch aufg ́spielt, den Anfang macht die Gunzenhäuser Blousn. Am Montag, 12. September 2022, zieht ab 14 Uhr der Kerwawurmdurch die Straßen. Das Motto des 108.Kirchweih-Umzugs: „Hurra, wir sind wieder da!“. Den
Abschluss der diesjährigen Kerwa feiern die Gunzenhäuser und ihre Gäste schließlich am Sonntag, 18. September 2022, um 21.30 Uhr mit einem großen Brillant-Höhenfeuerwerk auf den Altmühlwiesen. Sie sollten sich dies und noch viel mehr nicht entgehen lassen.

Nähere Informationen und das ganze Festprogrammg gibt es auf www.kerwa-gunzenhausen.de. Für Fragen zur 621. Gunzenhäuser Kerwa stehen Mitarbeiter der Stadtverwaltung unter Tel. 09831/508 309 oder per E-Mail an kerwa@gunzenhausen.de gerne zur Verfügung.

Mit Swinging Harmonists

Konzert mit den Swinging Harmonists in der Stadthalle Gunzenhausen

Christoph Potzler und Achim Lauter lassen Frauenherzen höher schlagen. Bild: Foto-Braun

Am Sonntag, 25. September 2022, kehrt um 14.30 Uhr ein Gunzenhäuser Veranstaltungsklassiker zurück! Die Stadt Gunzenhausen veranstaltet zusammen mit dem Seniorenbeirat der Stadt Gunzenhausen einen musikalischen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in der Stadthalle. Christoph Potzler und Achim Lauter sorgen mit ihren „Liedern, die die Seele streicheln“ als mitreißende Formation Swinging Harmonists für beste musikalische Unterhaltung.

Beim Konzert wird Tenor Christoph Potzler die Frauenherzen höherschlagen lassen, doch natürlich kommen auch die männlichen Begleiter voll auf ihre musikalischen Kosten. So werden berühmte Schlager der Comedian Harmonists zelebriert, zudem Hits von Udo Jürgens angestimmt. Die Begleitung am Flügel liegt in den Händen von Achim Lauter. Lydia Mühlbauer wird die beiden Herren in der generalsanierten Stadthalle gekonnt durch das Programm führen.

Eintrittskarten zum Preis von 15 € einschließlich Kaffee und Kuchen sind im Kulturbüro der Stadt Gunzenhausen, Rathausstraße 12, Tel. 09831/508-109 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.reservix.de erhältlich.

Der kostenlose Zubringerbus wird wieder zur Verfügung gestellt und bedient folgende Haltestellen:

Frickenfelden (Festplatz) 13.39 Uhr / Steinkreuzstraße 13.40 Uhr / Lerchenstraße 13.41 Uhr / Stuttgarter Straße 13.42 Uhr / Waldstraße 13.43 Uhr / Berufsschule 13.45 Uhr / Zufuhrstraße (Betreutes Wohnen) 13.47 Uhr / Ansbacher Straße (Ecke Alemannenstraße) 13.50 Uhr / Bahnhofstraße (Ärztehaus) 13.52 Uhr / Bühringerstraße (Parkhaus) 13.53 Uhr / Vierjahreszeitenbrunnen (Seckendorff-Heim) 13.54 Uhr / Reutbergstraße (Telefonzelle)   13.55 Uhr / Ehemalige Sparkassenfiliale Südstadt 13.56 Uhr / Reutberg (Paracelsusstraße) 13.57 Uhr / Stadthalle Gunzenhausen 14.00 Uhr. Nach Ende der Veranstaltung um 17 Uhr verkehrt der Bus in umgekehrter Reihenfolge.

Natürlich weiß im Moment niemand, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt. Alle Ankündigungen sind daher unter Vorbehalt. Es gelten die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen behördlichen Vorgaben und Hygieneverordnungen. Für nähere Informationen zu Veranstaltungen der Stadt Gunzenhausen können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen des Kulturbüros unter Tel. 09831/508-109 oder – 300 sowie per E-Mail an kulturamt@gunzenhausen.de wenden.

Kein Auftritt derGruppe Blechg(l)anz am 28. August

Leider muss der für kommenden Sonntagabend geplante Auftritt der Musikgruppe Blechg(l)anz ersatzlos entfallen. Der Preis für die Eintrittskarten wird selbstverständlich vollständig zurückerstattet. Wenden Sie sich hierzu bitte an die Mitarbeiterinnen des Kulturbüros der Stadt Gunzenhausen in der Rathausstraße 12, 91710 Gunzenhausen. Rückfragen werden Ihnen unter Tel.: 09831/508-109 oder per E-Mail an kulturamt@gunzenhausen.de gerne beantwortet.

Am Fahrrad-Klimatest teilnehmen

Wie fahrradfreundlich ist Gunzenhausen?

Selbst in einer Fahrradstadt wie Gunzenhausen gibt es zur Verbesserung des Radverkehrs immer was zu tun. Denn Fahrradfahren soll in unserer schönen Altmühlstadt nicht nur Umwelt und Straßenverkehr entlasten, sondern auch Spaß und Freude machen. Aus diesem Grund ist der regelmäßig vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) deutschlandweit durchgeführte Fahrradklima-Test ein guter Gradmesser, lässt sich doch die Zufriedenheit der heimischen Radfahrerinnen und Radfahrer exakt ablesen. Nun steht die 2022er-Umfrage in den Startlöchern und wir sind wieder auf Ihre Mithilfe angewiesen!

Letztmals wurde der ADFC-Fahrradklima-Test im Coronajahr 2020 durchgeführt und Gunzenhausen erreichte einen respektablen 39. Platz in der Gesamtwertung. In Bayern konnte man sogar das Siegertreppchen besteigen und wurde Dritter in der Kategorie „Kommunen mit weniger als 20.000 Einwohnern“. Statt sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen, möchten wir uns allerdings nachhaltig verbessern und weiter nach oben klettern. Und an dieser Stelle kommen Sie ins Spiel: Bewerten Sie den Radverkehr vor Ort, die Infrastruktur, letzte Maßnahmen zur Förderung von Fahrrädern u.v.m.  

Am ADFC-Fahrradklimatest 2022 können Sie vom 1. September bis 30. November 2022 bequem online unter www.fahrradklima-test.adfc.de teilnehmen. Die Umfrage dauert nur wenige Minuten und ist absolut kostenlos. Machen Sie mit und arbeiten Sie an der Fahrradfreundlichkeit Gunzenhausens aktiv mit! Bürgermeister und die Stadträte freuen sich über Ihre Teilnahme.

Begleiter im Alltag

Gunzenhäuser Seniorenratgeber wird neu aufgelegt

Dass „älter sein“ nicht gleich Stillstand bedeutet, zeigt immer wieder der Seniorenbeirat der Stadt Gunzenhausen. Zahlreiche Initiativen und Projekte gehen auf das umtriebige Gremium zurück, zuletzt ein E-Bike-Training für Senioren und die Zertifizierung seniorenfreundlicher Betriebe im Stadtgebiet. Nun soll mit dem Seniorenratgeber eine Publikation erscheinen, die zuletzt 2015 aufgelegt wurde und bis heute viele Fans hat. Tatkräftig unterstützt wird der
Seniorenbeirat beim Projekt von der Stadt Gunzenhausen und dem Stadtmarketing Gunzenhausen e.V.

„Wir finden die Idee sehr gut, denn der Seniorenratgeber ist praktischer Ratgeber und kann imAlltag sehr nützlich sein“, betont Jeanette Holzschuh vom Stadtmarketing Gunzenhausen e.V. „Gunzenhausen ist eine Mitmachstadt und zahlreiche Unternehmen, Vereine oder Institutionen präsentieren ihre seniorenfreundlichen Angebote und Produkte im Ratgeber. Die Publikationwird damit zum wichtigen, regionalen Nachschlagewerk, nicht nur für ältere Bürgerinnen und
Bürger.“

Falls Sie sich ebenfalls mit Ihrem Unternehmen oder als Verein bzw. Institution im Gunzenhäuser Seniorenratgeber präsentieren möchten, so nehmen Sie doch unverbindlich bis spätestens 28. September 2022 Kontakt mit uns auf. Als Ansprechpartnerin steht IhnenJeanette Holzschuh vom Stadtmarketing Gunzenhausen e.V. unter Tel. 09831/508 308 oder per E-Mail an info@stadtmarketing-gunzenhausen.de gerne zur Verfügung.

Simon-Marius-Briefmarke?

Interessierte können sich an einer Aktion beteiligen

Jeder kann mit seinem Beteiligung an der Aktion dazu beitragen, dass Simon Marius ein Andenken in Briefmarkenform geschenkt wird.

Im kommenden Jahr – dem Jubiläumsjahr 1200 Jahre Stadt Gunzenhausen“ – hat der markgräfliche Hofastronom Simon Marius 450. Geburtstag und im Jahr darauf 400. Todestag. Die Simon-Marius-Gesellschaft nimmt beide Jubiläen zum Anlass, im Jahr 2024 an den fränkischen Astronomen zu erinnern und ruft ein internationales Jubiläumsjahr unter dem Titel „Simon Marius 1573 – 1624“ aus. Sie lädt Sternwarteund Planetarien, nationale wie internationale Vereine und Institutionen von professioneller Wissenschaft wie Amateurastronomie sowie öffentliche Einrichtungen und Einzelpersonen ein, sich mit Vorträgen, Ausstellungen, Publikationen etc. zu beteiligen.

Ein Einzelprojekt im Jubiläumsjahr ist die Bewerbung um eine Sonderbriefmarke, was durch die Bayerische Staatskanzlei dem BMF bereits vorgeschlagen wurde. Die Resonanz in den „Marius-Orten“ wird aber sicherlich wahrgenommen und es wäre schön, wenn sich bis 15. September viele an der Briefmarkten-Aktion beteiligen würden.

Das Doppeljubiläum bietet die einmalige Chance für eine deutsche Sondermarke. Wenn Sie eine solche Briefmarke unterstützen möchten, wenden Sie sich bis 15. September 2022 an Bundesministerium der Finanzen Referat L C 5 Postwertzeichen Wilhelmstraße 97 10117 Berlin LC5@bmf.bund.de
Es bedarf keiner Begründung und genügt, Simon Marius als Motiv für eine Sonderbriefmarke 2024 vorzuschlagen.

Feuerbrand: Schnitt notwendig

Feuerbrand erfordert sofortige Schnittmaßnahmen

Mit Feuerbrand befallene Weißdornsträucher. Foto: Volkmar Then

Aufgrund eines vermehrten Befalls mit Feuerbrand müssen betroffene Gehölze entlang von Bundes-, Staats- und Kreisstraßen in den kommenden Wochen zurückgeschnitten oder auf Stock gesetzt werden.

Durchgeführt werden die Maßnahmen vom Staatlichen Bauamt Ansbach, das für den Unterhalt der Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis und der Stadt Ansbach zuständig ist, sowie vom Landratsamt Ansbach, das für den Unterhalt der Kreisstraßen zuständig ist.

Der Feuerbrand, eine durch das Bakterium Erwinia amylovora verursachte Gehölzerkrankung, stellt eine große Gefahr für Kernobst und andere Gehölzarten dar. Die Bekämpfung soll dem Schutz von landschaftsbildprägenden Streuobstwiesen sowie Baumschulen, öffentlichem und privatem Grün dienen. Auch vor den Gehölzflächen entlang von Straßen macht der Feuerbrand nicht halt. Vor allem Weißdorn in den straßenbegleitenden Heckenriegeln kann von der Krankheit betroffen sein. Um eine Verbreitung bestmöglich zu vermeiden, müssen die betroffenen Gehölze je nach Befallsdruck sofort zurückgeschnitten oder auf Stock gesetzt und anschließend verbrannt werden. Daher ist der Eingriff außerhalb der regulären Schnittsaison notwendig.

Elf Wohnungen entstehen

Wohnungsbaugenossenschaft Gunzenhausen investiert

Der erste Bauteil der Wohnungsbaugenossenschaft ist bereits bezogen (rechts), derzeit wird Teil II mit sechs bzw. fünf Wohnungen fundamentiert (im Vordergrund) und hochgezogen (hinten). Foto: Falk

Lange Jahre war die Wohnungsbaugenossenschaft Gunzenhausen im  investiven Bereich nicht tätig, aber jetzt ist sie mit einem ansehnlichen Projekt aktiv geworden. An der Frankenmuther Straße ist bereits der Teil I mit 12 Wohnungen  fertiggestellt. In diesem Gebäude befinden sich auch die Arztpraxis von Dr.  Sievert sowie die Tagesstätte der Lebenshilfe Altmühlfranken. Auch der kleine Bau mit einer Reihe von Abstellräumen steht schon. Jetzt ist der Teil II in der Realisierungsphase. Die Bodenplatte ist bereits eingebaut. Errichtet  werden 11 Eigentumswohnungen mit Tiefgaragenplätzen. Wie der planende Bauingenieur Harald Romanowski (Aha) mitteilt, soll der Komplex im nächsten Jahr bezugsfertig sein.