Badewarnung aufgehoben

Erklärung des Gesundheitsamt zum Altmühlsee


In Folge eines Starkregens kam es vor geraumer Zeit im Altmühlsee zu Einträgen mit belastetem Wasser aus dem Bereich der Altmühl. Darüber hinaus lag für Teile des Altmühlsees eine erhöhte Konzentration an Blaualgen vor. Aus Gründen der Gesundheitsvorsorge sprach das das Gesundheitsamt Weißenburg deshalb für den gesamten Altmühlsee und den Kinderspielplatz Wald eine Badewarnung aus.
Da mittlerweile alle aktuellen Befunde bzgl. des Fäkalkeimes E. coli und der Blaualgen im akzeptablen Bereich liegen, konnte die Badewarnung für den gesamten Altmühlsee und den Kinderspielplatz Wald durch das Gesundheitsamt Weißenburg jetzt mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden.

Die gleiche Mitteilung gilt für die Seezentren in Mörsach und Ornbau-Gern im Landkreis Ansbach.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation