Freizeitbusse fahren wieder

Ab dem 22. Mai 2021 steuern sie beliebte Ausflugsziele an

Der Bus verkehrt jetzt wieder im Altmühltal, dem beliebten Radlerrevier. Foto: Denger

Mit dem Bus zum Startpunkt fahren, durch den Naturpark Altmühltal wandern oder radeln und dann mit demselben günstigen Tagesticket zurück zum Ausgangspunkt gelangen: Das ermöglichen während der besten Ausflugszeit traditionell die Freizeitbuslinien im Naturpark Altmühltal. Dieses Jahr fiel die Winterpause aufgrund der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen länger aus als gewohnt, aber nun hat das Warten ein Ende: Pünktlich zum Start der Pfingstferien am Samstag, den 22. Mai 2021, rollen die Busse wieder los.

Zwei Linien haben die Ausflügler zur Wahl: Die „Donau- und Altmühltour“ (Linie 6010) ist von Dollnstein aus entlang der Altmühl über Eichstätt, Beilngries, Dietfurt, Riedenburg, Essing und Kelheim sowie den Bahnhof Saal/Donau bis nach Regensburgs unterwegs. Die „Römer- und Hopfentour“ (Linie 6030) fährt von Kelheim aus über Weltenburg, Eining, Bad Gögging, Neustadt a.d. Donau und Abensberg weiter Richtung Freising. Beide starten an Wochenenden und Feiertagen jeweils vier Mal täglich in beide Richtungen. Zusätzlich verkehrt mit dem „Kanal-Altmühl-Express“ des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg bereits eine Freizeitlinie zwischen Neumarkt i.d.OPf., Berching, Beilngries und Dietfurt.

Besonders beliebt sind die Freizeitbusse im Naturpark Altmühltal unter anderem wegen ihrer Radanhänger: Da die Fahrräder kostenlos mittransportiert werden, lassen sich längere Streckentouren und Ausflüge in die Seitentäler des Altmühltals mit dem Freizeitbus besonders gut planen. Die Plätze sind jedoch begrenzt, deshalb sollten Radler sich am besten bereits im Vorfeld telefonisch anmelden – besonders, wenn sie in einer Gruppe von mehr als acht Personen unterwegs sind (Telefon 0941 6000122 oder 08458 32490).

 Die Freizeitbus-Saison 2021 dauert bis zum 3. Oktober. Informationen zu den Fahrplänen der Linien und zu den Tickets sowie eine Infobroschüre mit Tourentipps zum Download gibt es unter www.naturpark-altmuehltal.de/freizeitbus. Auf der Naturpark-Website können sich Nutzer natürlich auch über weitere Ziele und Touren in der Nähe der Freizeitbus-Haltestellen informieren.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation