Bezirk zahlt Ausfallhonorar

Künstlerinnen und Künstlern soll geholfen werden

Der Start der Musikreihe „Fränkischer Sommer“ war ursprünglich
im Mai vorgesehen. Wegen Corona hat der Bezirk Mittelfranken als Veranstalter diesen um gut vier Wochen nach hinten verschoben. Die Aufführungen sind nun im Zeitraum zwischen dem 2. Juli bis 19. September 2021 geplant. Trotz der Verlegung besteht natürlich die Möglichkeit, dass einzelne Konzerte oder gar das gesamte Festival pandemiebedingt ausfallen
müssen. In Zeiten von Corona gehen die Kulturschaffenden dabei oft leer
aus, da die Pandemie unter die Kategorie „höhere Gewalt“ fällt. Um die für
den „Fränkischen Sommer“ engagierten Künstlerinnen und Künstler finanziell abzusichern, hat der Kulturausschuss des mittelfränkischen Bezirkstages auf Antrag der CSU-Fraktion in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, entsprechende Ausfallhonorare zu zahlen. Damit will der Bezirk Mittelfranken ein Zeichen in diesen, gerade auch für Kulturschaffende, schweren Zeiten setzen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation