Neu in Führungsgruppe

Katastrophenschutz: Pflegeleiter FüGK ist Johannes Wetzel

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen wurde personell verstärkt. Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration sowie das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat den Einsatz einer zusätzlichen Position innerhalb der FüGK angeordnet. Der Pflegeleiter FüGK wird künftig als Schnittstelle zu den Pflegeeinrichtungen im Landkreis fungieren. Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen übernimmt diese Rolle Johannes Wetzel.

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen hat Landrat Manuel Westphal Johannes Wetzel zum Pflegeleiter FüGK ernannt: „Mit Herrn Wetzel haben wir eine kompetente Fachkraft gewonnen, der beruflich sehr viel Erfahrung im Bereich der Pflege aufweist und die Strukturen bestens kennt. Er ist ein wichtiges Bindeglied zu unseren Pflegeeinrichtungen im Landkreis und hilft uns diese besonders vulnerable Personengruppe zu schützen.“

Der Pflegeleiter FüGK hilft beispielsweise bei der Umsetzung von Reihentestungen oder beim Einleiten weiterer Hygienemaßnahmen. Außerdem koordiniert er Hilfemaßnahmen bei Personalmangel in Einrichtungen oder Heimbegehungen. Er steht den Einrichtungen jederzeit bei Fragen zur Pandemie zur Verfügung und dient als Schnittstelle zwischen der FüGK und den Einrichtungen.

Die besonders vulnerable Personengruppe, die in Pflegeeinrichtungen untergebracht ist, muss während der Pandemie besonders beschützt werden. Bei den vergangenen Corona-Ausbrüchen in Heimen stand Johannes Wetzel den betroffenen Einrichtungen bereits als Ansprechpartner zu Verfügung und koordinierte die weiteren Maßnahmen gemeinsam mit der Heimaufsicht des Landratsamtes sowie dem Gesundheitsamt.

Johannes Wetzel ist derzeit als Bereichsleiter für die gesamte Pflege beim Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband Südfranken tätig und somit für zwei stationäre Einrichtungen, zwei Tagespflegen und einem ambulanten Pflegedienst verantwortlich. An der Technischen Universität Kaiserslautern hat Wetzel sein Masterstudium „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“ abgeschlossen und war seit 2010 Einrichtungsleiter in drei verschiedenen stationären Einrichtungen in den Landkreisen Neumarkt, Roth und Weißenburg-Gunzenhausen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation