Gütesiegel für Bücherei

Stadt- und Schulbücherei für Bildungspartnerschaft ausgezeichnet

Bürgermeister Fitz ist stolz auf „seine“ Stadtbücherei. Babett Gutmann und Lechner präsentieren das Gütesiegel. Foto: SchBüGu

Um das Gütesiegel zu erhalten, musste die Stadt- und Schulbücherei eine Fachjury aus Vertretern der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen, des Instituts für Schulqualität und Bildungsforschung, des St. Michaelsbundes und des Berufsverbands Information Bibliothek e.V. sowie der wissenschaftlichen Bibliotheken überzeugen. Dabei geht es um die gute Erfüllung der bibliothekarischen Kernaufgaben wie die Organisation von Lesungen von Jugendbuchautorinnen und -autoren, das Angebot im Sommerferien-Leseclub, Klassenführungen mit Anregungen zur Leseförderung und Schulungen zur Vermittlung von Recherche- und Informationskompetenz. Positiv bewertet wurden auch die von allen Schularten genutzten Ausleihservices: Verliehen werden auf den Unterrichtsstoff zugeschnittene Themenkisten, mobile Klassenbibliotheken mit altersgemäßem Lesestoff und Lektüren als Klassensatz.

Auch im laufenden Schuljahr – so zeichnet sich nach Auskunft von Babett Guthmann ab – werden die Schulservices gut nachgefragt. Es gibt zusätzlich viele Lehrkräfte, die mit ihren Klassen die im vergangenen Schuljahr ausgefallenen Büchereiführungen nachholen wollen oder ihre Leseförderung im Unterricht mit Ausleihen einer Medienauswahl begleiten. Solche Angebote nutzen alle Schulen in und um Gunzenhausen – Grundschulen, Mittelschulen, die Realschule Hensoltshöhe und  die Wirtschaftsschule. Mit dem Simon-Marius-Gymnasium, dessen Schulbücherei ja in den Büchereibestand integriert ist, gibt es eine besonders enge Kooperation.

 Unsere Bibliotheken sind wertvolle Kultur- und Wissensvermittler, gerade auch für junge Menschen. Als verlässliche Partner der Schulen unterstützen sie zum Beispiel dabei, junge Menschen für das Lesen zu begeistern und sie so in ihrer Lesekompetenz zu stärken. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Jahr 76 Bibliotheken aus allen Regierungsbezirken mit dem Gütesiegel ‚Bibliotheken – Partner der Schulen‘ auszeichnen können“, betonte Wissenschafts- und Kunstminister Bernd Sibler heute in München. Die Auszeichnung geht an elf wissenschaftliche, 29 kirchliche bzw. kirchlich-kommunale und 36 kommunale Bibliotheken in Bayern.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation