Lebenshilfe baut

Immer noch fehlen Plätze in Kindergärten und Krippen

Hier entsteht der neue Kindergarten der Lebenshilfe. Foto: FR Presse

Es gibt zu wenig Kindertagesstätten und Kindergärten. Das ist in Gunzenhausen nicht anders als in den übrigen bayerischen Kommunen. Derzeit sind alle Plätze belegt, so dass die Eltern vielfach eine Einrichtung außerhalb suchen müssen.

Der Stadtrat hat in den letzten Jahren enorme Anstrengungen unternommen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Er hilft den Trägern der freien Wohlfahrtspflege bei der Realisierung von Vorhaben. Zuletzt konnte das Löhe-Familienzentrum als integrierte Förderstätte bezogen werden.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für ein weiteres Neubauprojekt: In der Schützenstraße baut die Lebenshilfe einen zweigruppigen Kindergarten. Die Erdarbeiten beginnen in den nächsten Tagen. Die Hoffnungen der Stadträte gehen dahin, dass der Träger auch noch Hortplätze schafft.

Wie Bürgermeister Karl-Heinz Fitz mehrmals betont hat, ist die Stadt bemüht, soviel Plätze zu schaffen, wie sie nur kann. Er kennt die Nöte der Eltern und verspricht Abhilfe, aber hexen kann auch er nicht.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation