26 neue Wohnungen

Der Wohnungsbau in Gunzenhausen geht weiter

So sieht die Anlage nach Fertigstellung aus. Zeichnung: H. Romanowski

Nach vielen Jahren der Sanierung und Werterhaltung ihres hohen Wohnungsbestands in der Stadt wagt sich nunmehr die Wohnungsbaugenossenschaft Gunzenhausen an ein Neubauprojekt mit einem Umfang von 26 Wohnungen, die sich in drei Häuser aufteilen. Die Planung haben die Architektin Heidi Loy-Fideli sowie der Bauingenieur Harald Romanowski erstellt. Teil der Projektion ist auch ein viertes Haus, das nach Fertigstellung der ersten drei Objekte angegangen werden soll. Vorgesehen ist, dort ein 100 Quadratmeter großes Cafe einzurichten.

Der Erdaushub ist bereits vorgenommen worden.

Im ersten Bauabschnitt, der vor ein paar Tagen mit dem Erdaushub begonnen hat, geht es um den Bau von 12 Mietswohnungen, einer Arztpraxis und einer Tagespflegeeinrichtung des Evangelischen Krankenvereins Gunzenhausen. Danach folgen 2021 das Haus II mit sechs Eigentumswohnungen und das Haus III mit acht Eigentumswohnungen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation