„Einkaufshelden“ packen an

Junge Union Gunzenhausen startet Hilfsaktion in „Corona-Zeiten“


‘Menschen zur Seite stehen‘ ist seit jeher ein zentraler Bestandteil des christlich-sozialen Selbstverständnisses der Jungen Union. Gerade in schwierigen Zeiten stehen wir aktiv zu dieser Überzeugung“, mit diesen Worten beschreibt der Gunzenhäuser JU-Ortsvorsitzende Manfred Pappler den Hintergrund der nun anlaufenden JU-Hilfsaktion.

Die Ausbreitung des Coronavirus und die verkündeten Einschränkungen des öffentlichen Lebens fordern nun ein Zusammenstehen in Gunzenhausen; die Junge Union Gunzenhausen möchte in dieser schwierigen Lage konkret helfen.
„Solche Ausnahmesituationen erfordern gemeinsames Anpacken“, stellt JU Ortsvorsitzender Manfred Pappler heraus, „und deswegen schließt sich die Jungen Union Gunzenhausen der Aktion „Einkaufshelden“ an, einer Initiative, die aktuell von der JU Deutschland im gesamten Bundesgebiet angestoßen wird. Wir richten dabei unser Augenmerk auf all die Menschen, die einer sogenannten Risikogruppe angehören und Angst vor den Besorgungen des täglichen Lebens haben. Diesen Menschen werden wir in Gunzenhausen als Einkaufshilfe zur Seite stehen!“ Sie können sich telefonisch unter 01575 8284677 oder per E-Mail an info@ju-gunzenhausen.de an uns wenden, und wir nehmen ihr Anliegen auf. Danach bespricht eines unserer JU-Mitglieder das weitere Vorgehen mit Ihnen. Die Einkäufe werden dann von uns zu Ihnen nach Hause gebracht. „Das Einkaufen, Vorbeifahren und notfalls auch das Hochtragen übernehmen wir natürlich gerne!”, führt JU Vize-Chef Leopold Teufel an. Einige JU-lerinnen und JU-ler haben sich schon jetzt gerne bereit erklärt, Einkäufe für andere Menschen zu erledigen sich solidarisch mit den Bedürftigen der Gesellschaft zu zeigen. “Das ist für uns als Partei mit christlichen Werten unerlässlich! Wir müssen überall dort versuchen zu helfen, wo es geht.”, fasst Denis Glotz die Motivation der JU zusammen.
„Leider haben wir bislang nur eine begrenzte Anzahl an Helfern. Trotzdem werden wir versuchen alle Anfragen zügig zu erledigen“, fügt der Ortsvorsitzende Manfred Pappler hinzu. Momentan ist die JU Gunzenhausen auf der Suche nach Helfern, die ebenfalls an der Einkaufshelden-Aktion mitzuwirken wollen.

„Einkaufshelden“ – Wir packen mit an!

Willkommen ist jeder, der sich vorstellen kann, uns bei dieser Aktion zu unterstützen und weder Symptome einer Erkrankung aufweist, noch zu einer Risikogruppe gehört. “Dabei muss natürlich keiner JU-Mitglied sein. Es wäre einfach schön, wenn wir alle an einem Strang ziehen, um Menschen in Not beizustehen”, findet der Schatzmeister der JU Tim Kühleis.
„Für die Mehrheit der Bevölkerung ist die aktuelle Situation ist recht unbedenklich. Lediglich Menschen aus Risikogruppen sind gefährdet, einen besonders schweren Krankheitsverlauf zu erleiden, und genau für diese Menschen wollen wir uns in den kommenden Wochen einsetzen”, fasst JU Ortsvorsitzende Manfred Pappler die nun anlaufende “Einkaufshelden”-Aktion zusammen

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation