Stadtmarketing ist zufrieden

Aktionen des Stadtmarketings 2019 zeigten gute Erfolge

Jeanette Holzschuh vom Stadtmarketingverein präsentierte im Hotel Adlerbräu zusammen mit Wirtschaftsreferent Andreas Zuber und Citymanager Markus Jocher den Mitgliedern des Stadtmarketingvereins  die Auswertung der erfassten Besucherdaten bei den verschiedenen Events im Jahr 2019. Dabei gingen sie nicht nur auf die verkaufsoffenen Sonntage an den Markttagen sondern auch auf Veranstaltungen wie den KulturHerbst, das Bürgerfest, die Eisbahn und das Feierabend-Shopping ein.

Bei den verkaufsoffenen Sonntagen kommen die Besucher mit rund 70 % überwiegend aus dem Umland. Dagegen besuchen das Bürgerfest mit 53 % mehr Gunzenhäuser die Stadt. Beim KulturHerbst war es für Andreas Zuber besonders erfreulich dass rund 25 % der befragten die Veranstaltung zum ersten Mal besuchten. Auch bei der Eisbahn kamen bei der Besucherbefragung erfreuliche Ergebnisse zu Tage. Über 75 % verbanden den Eisbahnbesuch mit Einkäufen in Gunzenhausen und über die Hälfte der Befragten besuchten beim Eisbahnbesuch auch die örtliche Gastronomie.

Es wurden für die Unternehmer in Gunzenhausen auch immer wieder Fortbildungsveranstaltungen zur besseren Nutzung der Online-Werbemöglichkeiten wie dem Onlineportal ingunzenhausen.de oder die verschiedenen Plattformen in den sozialen Netzwerken durchgeführt. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass die Besucher im Internet keine Rabattangebote erhalten möchten sondern sich einen schnellen Eindruck durch Bilder von den Geschäften machen möchten um einen emotionalen Anreiz zum Besuch zu erhalten. Diese Weiterbildungsangebote werden auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden versicherte Jeanette Holzschuh.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass sich die Meinungsumfragen und Frequenzmessungen bei den verschiedenen Veranstaltungen bewährt haben und sehr gute Ergebnisse zeigten. Diese sind die Grundlage für weitere Planungen und der Anpassung des aktuellen Angebots an die aktuellen Wünsche und Bedürfnisse der Einzelhändler und ihrer Kunden.

KLAUS HEGER

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation