Digitaler Nachlass

Vortrag von Datenforensiker Joachim A. Hader

Fast jeder ist in der digitalen Welt unterwegs, eröffnet personalisierte Accounts, veröffentlicht Bilder und Statements bei Facebook, Twitter, Instagram und Co und hat vielleicht auch ein oder mehrere Online-Konten eröffnet. Was aber geschieht nach dem Ableben einer Person mit diesen persönlichen Spuren im Netz? Im Rahmen der Vortragsreihe „Medienwelten“ erläutert der Experte für Datenschutz Joachim A. Harder am Donnerstag, 6. Februar, um 19.30 Uhr in der Stadt- und Schulbücherei wie wichtig das Verfassen eines digitalen Testaments ist.

Der IT-Sachverständige und Datenforensiker Joachim A. Hader ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter und berät Unternehmen und Privatpersonen im sensiblen und vertrauensvollen Umgang mit fremden und den eigenen personenbezogenen Daten. Bei seinem Vortrag wendet er sich  den technischen und rechtlichen Seiten des digitalen Nachlasses zu. Darüber hinaus geht es auch um die Wahrung von Persönlichkeitsrechten und die Fragen: Was soll geschehen, wenn die Erben die Wiederherstellung gelöschter Dokumente verlangen? Und was müssen Hinterbliebene beachten, um den Digitalen Nachlass zu regeln?

Die gemeinsam von gunnet e. V. und Bücherei organisierte Medienwelten-Reihe wird nun bereits in der 14. Auflage angeboten. Zwei weitere Vortragstermine stehen bereits fest: Am Donnerstag, 5. März, um 19.30 Uhr wird sich der IT-Experte Linus Einsiedel dem Thema „VR-Brille – Virtuelle Realität in Aktion“ widmen. Dabei will er bereits nutzbare Anwendungen zeigen und aktuelle Entwicklungen in den Blick nehmen. An Eltern, Erziehende und  Lehrkräfte ist der Vortrag des Beraters für digitale Medienbildung Stefan Schaller am Donnerstag, 2. April, um 19.30 Uhr gerichtet. Sein Thema: Digitale Spuren im Netz – was das Internet über Dein Kind weiß“. Mit medienpädagogischem Elan wird er vermitteln, welche Spuren unsere Kinder im Netz hinterlassen – und natürlich Tipps zur Medienerziehung geben. Alle drei Vorträge finden in den Räumen der Stadt- und Schulbücherei statt und der Eintritt ist frei.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation