Bauleitplanung – Chance oder Einschränkung?

Veranstaltung des Landesvereins für Heimatpflege in Muhr am See

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege  veranstaltet am Freitag, 13. April, im AIZ in Muhr am See eine Fachtagung mit dem Thema „Bauleitplanung – Chance oder Einschränkung?“.

Gerade Kommunen mit Bevölkerungswachstum sind im Rahmen ihrer Planungshoheit besonders gefordert, mit ihrem Grund und Boden sparsam umzugehen und qualitätsvolle Lebensräume für die Bevölkerung zu schaffen. Das Planungsinstrument der Bauleitplanung ermöglicht eine geordnete städtebauliche Entwicklung und lenkt die Festsetzung öffentlicher und privater Nutzungen bzw. Nutzungsänderungen. Eine nachhaltige Gestaltung der gebauten Umwelt ist außerdem von größtem öffentlichen Interesse.

Im ersten Teil der Tagung geht es darum, die vielschichtigen Inhalte und Regelungen dieses Planungsinstruments den Tagungsteilnehmern zu erschließen. Am Nachmittag wird der Themenbereich der informellen Planungsinstrumente anhand von Beispielen aus der Praxis vorgestellt. Zudem wird die Bedeutung der kommunalen Bodenpolitik und des aktiven Flächenmanagements für eine zukunftsorientierte Gestaltung der Baukultur thematisiert.

Anmeldungen bis 9. April an: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V., Referat Baukultur | Landschaftspflege, Ludwigstraße 23, Gartenhaus, 80539 München, Telefon 089-286629-0  (Durchwahl -12), Telefax 089-286629-28; E-Mail: ursula.eberhard@heimat-bayern.de; http://www.heimat-bayern.de

Das Tagungsprogramm:
9.30 Uhr: Anmeldung,  Kaffee, Kontakte, 10  Uhr Begrüßung Tilman Ritter, Ministerialrat a. D.Stellv. Vorsitzender des BayerischenLandesvereins für Heimatpflege; Grußwort Dieter Rampe, Bürgermeisterder Gemeinde Muhr am See
10.30 Uhr: Grund lagen d er  Bauleitplanung Thomas Harant, Bauoberrat, Stellv. Leiter SG Städtebau an der Obersten Baubehörde;11.30 Uhr Umweltbericht(Irene Burkhardt
Landschaftsarchitektin), 12 Uhr Diskussion, 12.15 U hr Mittagessen, 13.15 Uhr: Der Umweltbericht in verschiedenen Planungssituationen (Irene Burkhardt,Landschaftsarchitektin, Stadtplanerin); 13.45 Uhr Entwicklungs – und Rahm-enplanung (Bernhard Landbrecht , Reg.-Baumeister, Architekt, Stadtplaner); 14.45 Uhr Kaffeepause; 15 Uhr Kommunale Bodenpolitik und aktives Flächenmanagementzur nachhaltigen Gestaltung einer Gemeinde (Michael Pelzer, Altbür germeister der Gemeinde Weyarn, Moderation Dr.-Ing.  Vinzenz Dufter, Architekt Bayerischer Landesverein für Heimatpflege; 15:30 Uhr Abschlussdiskussion; 16 Uhr Ende der Tagung.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation