Neun weitere Corona-Fälle

Zur Entwicklung im Landkreis Ansbach

Es gibt seit heute neun weitere labordiagnostisch nachgewiesene Infektionsfälle und damit insgesamt 68 bestätigte Corona-Fälle in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach. 57 der mit dem Coronavirus infizierten Personen stammen aus dem Landkreis Ansbach.

„Es gilt weiterhin alle Kräfte zu mobilisieren, um insbesondere ältere und vorerkrankte Menschen zu schützen und gleichzeitig das Gesundheitssystem zu stärken. Derzeit nicht in ihrem Beruf tätige und nicht der Risikogruppe angehörende Pflegekräfte, Pflegehilfskräfte sowie Medizinisch-technische Assistenten und Medizinische Fachangestellte bitten wir sehr, bei der großen Herausforderung Corona-Krise im Gesundheitswesen mitzuhelfen. Wer sich einbringen kann, kann über die Website www.pflegepool-bayern.de ab sofort unkompliziert seine Daten hinterlegen“, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Dr. Franziska Lenz, Leiterin des Gesundheitsamtes für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach.

Weitere Informationen zum Coronavirus, Hygienemaßnahmen sowie weiterführende Links werden regelmäßig unter www.landkreis-ansbach.de aktualisiert.

Teile diesen Artikel

One Thought on “Neun weitere Corona-Fälle

  1. Heinz Rahm on 29. März 2020 at 20:45 said:

    Was die Ärzte und die anderen fleißigen, ja überfleißigen Bediensteten im Gesundheitswesen leisten, kann man sich kaum vorstellen. Schon in „normalen“ Zeiten tun sie das in höchstem Maße. Denen zolle ich allerhöchsten Respekt, das sind wirklich Helden! Wovor ich Angst habe: dass diese Verhältnisse „normal“ werden, und dass sich die Bevölkerung dann langsam an soziale Einschränkungen gewöhnt. Wenn die Krise vorbeigehen sollte, dann fürchte ich, dass das Übliche eintritt: Wer reich ist, wird reich bleiben oder reicher werden – wer arm ist, wird arm bleiben oder ärmer werden. Gebe Gott, dass ich da total falsch liege! Die Aussichten dafür stehen denkbar schlecht, wenn man sich in der Geschichte umschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation