Dr. Amesöder führt IHK

Nachfolger von Paul Habbel

Der neue Vorsitzende Dr. Simon Amesöder (Fünfter von links) mit den Vorstandsmitgliedern, Landrat Wägemann, MdL Westphal und Bürgermeister Fitz sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Lötzsch und Karin Bucher von der Ansbacher Geschäftsstelle.

Dr. Simon Karl Amesöder (RF Plast GmbH, Gunzenhausen) wurde bei der konstituierenden Sitzung des IHK-Gremiums Weißenburg-Gunzenhausen (IHKG) zum neuen Gremiumsvorsitzenden für fünf Jahre gewählt. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden in der Amtsperiode 2020 bis 2024 Hans-Georg Degenhart (Degenhart Eisenhandel GmbH & Co. KG, Gunzenhausen), Harald Höglmeier (HP-T Höglmeier Polymer-Tech GmbH & Co. KG, Ellingen) sowie Mathias Meyer (Karl Meyer Buch + Papier Inh. Mathias Meyer, Weißenburg) gewählt.

Bei der konstituierenden Sitzung dankte der scheidende Vorsitzende Paul Habbel den wiedergewählten und ausscheidenden IHKG-Mitgliedern, für das jahrelange Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit im IHK-Ehrenamt.

Der neu gewählte Vorsitzende Simon Karl Amesöder bedankte sich für die Wahl und das dadurch ausgesprochene Vertrauen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Gremium.

Die regionalen Vertretungen der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken setzen sich in ihren Bezirken bei Politik und Verwaltung für wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen ein

und halten den Kontakt zu den Unternehmen vor Ort. Wichtige Aufgaben der IHK-Gremien sind Stellungnahmen zu Infrastrukturvorhaben, zur Bauleitplanung und zu Einzelhandelsprojekten.

Nicht zuletzt engagieren sie sich intensiv für die berufliche Bildung und für die Schaffung zusätzlicher Lehrstellen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation