1,3 Mio für die Seen

Bezirk Mittelfranken unterstützt die drei Seenzweckverbände


Eine Million Euro stellt der Bezirk Mittelfranken jedes Jahr den drei Seenzweckverbänden Altmühl-, Brombach- und Rothsee an Ver-bandsumlage zur Verfügung. Die Verteilung auf die Zweckverbände sieht folgendermaßen aus: Auf den Altmühlsee entfallen 225.000 Euro, 610.000 Euro auf den Brombachsee und an den Rothsee werden 165.000 Euro ausbezahlt.

In seiner jüngsten Sitzung empfahl der Wirtschafts- und Umweltausschuss einstimmig dasselbe Vorgehen für 2020. Überwiegend fließen die Bezirksmittel in den Ausbau und Erhalt der Infrastruktur rund um die Seen. Damit die drei Zweckverbände darüber hinausgehende Investitionen umsetzen können, hat der Bezirk einen jährlichen Sonderinvestitonstopf in Höhe von 300.000 Euro eingerichtet. Dessen Verteilung für die Jahre 2019 und 2020 war ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung des Ausschusses. Einstimmig beschlossen die Bezirksrätinnen und Bezirksräte, dass der Zweckverband Altmühlsee für die Errichtung einer Bootshalle für eine Römer-Galeere im Seezentrum Schlungenhof 45.000 Euro erhalten soll, für den Bau einer Rad- und Bootvermietstation weitere 70.000 Euro und für den Ausbau von Wohnmobilstellplätzen 35.000 Euro. An den Zweckverband Brombachsee fließen für die Neugestaltung des Zweiseenplatz in Enderndorf 100.000 Euro und für die Schaffung eines Spielplatzes mit barrierefreien Elementen 75.000 Euro. Die Auszahlung der Mittel für 2020 steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bezirkstages in seiner Haushaltssitzung am 11. Dezember.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation