Leicht und süffig

Spalter Stadtbrauerei stellte das Gunzenhäuser Kerwabier vor

Das Spalter Bier ist als ein hopfenbetonter Gerstensaft bekannt. Bei der Auswahl eines Kirchweihbiers, das den Geschmack einer breiten Masse von Konsumenten fallen soll,  achten Braumeister Uwe Schulz und seine Kollegen darauf, dass auch der Malzgehalt stimmt und der Alkoholgehalt nicht zu hoch ist. Schließlich sollen die Kerwagäste nach dem Gusto von Brauereichef und Bürgermeister Udo Weingart lieber noch eine zweite Maß trinken ohne in Gefahr zu geraten, nach dem Kirchweihbesuch müde darniederzuliegen.

Die Präsentation des Kirchweihbiers gehört inzwischen zum festen Ritual des Gunzenhäuser Volksfests. Das war früher schon so, als die Tucherbräu aus Nürnberg ihren Gerstensaft an die Altmühl lieferte. Nun ist die Spalter Stadtbrauerei als eine regionale Braustätte an der Reihe. Sie enttäuscht ihre Auftraggeber und Kunden nicht. Im schönen Garten des Posthotels der Familie Arnold prangte das Logo der Brauerei und daneben waren die Bierflaschen mit Sonderetikett „Gunzenhäuser Kerwabier“ aufgereiht. Sie sind ab jetzt im Getränkehandel als Geschenkpräsente in ansprechender Verpackung erhältlich und natürlich werden sie auch kistenweise verkauft.

Nach dem Geschmack der Gäste, darunter Gambrinus Claus Karl und Festplatzorganisator Timo Zöllner (von der Festwirtsfamilie Wittmann war niemand zugegen), ist das Kirchweihbier eine angenehme Kombination von Hopfen und Malz. Und es ist nicht ganz so alkohollastig, wie es im allgemeinen Sud hergestellt wird. Unter den Gunzenhäusern weilte auch die  Spalter Bierkönigin Johanna Merkenschlager. Die neue Repräsentantin „ist gesellig, charmant, schlagfertig und trägt unsere Bierprodukte im Herzen“, lobte Bürgermeister Udo Weingart die 27-Jährige anlässlich ihrer Wahl. Als Spross einer Hauslacher Hopfenbauernfamilie ist ihr die Leidenschaft für die grünen Dolden und der süffigen Spezialitäten schon in die Wiege gelegt worden.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und der für die Kerwa zuständige Touristikchef Wolfgang Eckerlein dankten den Mitwirkenden der Kirchweih und stellten in groben Zügen das diesjährige Programm vom 7. bis 15. September vor.

Das Team von den Gastwirten Josef und Yvonne Arnold tischte den Gästen die vorzüglichen Gunzenhäuser Bratwürste auf. In der angenehmen Atmosphäre des Biergartens waren sich alle einig: Das Kerwabier ist ist super!

WERNER FALK

One Thought on “Leicht und süffig

  1. Jerry Ortner on 1. August 2019 at 20:27 said:

    Lieber Werner,
    Ihr fangt aber bald an, schade, dass ich nicht dabei sein konnte mir hatte das Spalter Bier bestimmt auch geschmeckt, jedenfalls komme ich am 5. September wieder zum 59igsten mal
    zur Gunzenhauser Kerwa.

    Bis dann Aufwiedersehn !!! Jerry Ortner Arizona, USA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation