Vorbereitungen der „Vorhangreißer“

Naturbühne wird derzeit neu gestaltet

Neu gestaltet wird die Naturbühne an der Heiligkreuzkapellen-Ruine in Pfofeld. Foto: FR Presse

Die „Pfofelder Vorhangreißer“ haben sich als lokale Theatergruppe etabliert. Ihre Vorstellungen in der Kulisse der romanischen Heiligkreuzkapelle sind meist ausverkauft.  Die Regisseurinnen Elke Kolb und Monika Guckenberger und ihr Schauspielerteam dürfen sich bestätigt sehen in ihrem Bemühen, der Theatergemeinde jedes Jahr ein attraktives Stück anzubieten.

Heuer – begangen wird das 20-jährige Bühnenjubiläum – geht es um eine Geschichte voller übler Intrigen, unerschütterlicher Liebe, starken Freundschaft und dem Kampf um Gerechtigkeit. „Robin Hood“ verbirgt sich dahinter. Und so lautet der Titel des Musicals auch „Robin Hood für Liebe und Gerechtigkeit“. Es wirken an die 50 Theaterfreunde aus Pfofeld und der Umgebung mit. Sie haben alle große Spielfreude. Es gibt mitreißende Musik, Livegesang, spannende Kampfszenen, schwungvolle Tanzchoreografien, Schauspieler in mittelalterlichen Kostümen und ein aufwändiges Bühnenbild.

Termine sind am 21., 28. und 29. Juni, am 5., 6., 19. und 20. Juli sowie am 2. Und 4. August (jeweils 20.30 Uhr). Karten gibt es ab 19.30 Uhr nur an der Abendkasse (Erwachsene 15 Euro, Schüler 10 Euro). Bei schlechtem Wetter wird nicht gespielt (Infos 09834/9749282). Um das Catering kümmern sich die Freunde der „Vorhangreißer“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation