Neubau der Diakonie in Polsingen

Wohnheim mit 24 Plätzen soll entstehen

Der Bezirksausschuss unterstützt das Vorhaben der Polsinger Heime, einen Ersatzneubau für ein Wohnheim mit 24 Plätzen in Polsingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) zu errichten. Hinter dem Projekt steht die Diakonie Neuendettelsau als Träger der Polsinger Heime. Konkret handelt es sich bei dem Projekt um das erste von zwei geplanten Heimen, diese sollen ein bestehendes, nicht mehr sanierungsfähiges Haus mit insgesamt 50 Plätzen ersetzen. Nach dem Bezug der Neubauten sieht die Planung vor, den Altbau abzureißen. Die Förderrichtlinien des Bezirks Mittelfranken sehen für das Bauprojekt gemäß der vorliegenden Kostenschätzung eine Förderung von maximal 640.000 Euro vor. Das sind etwa zehn Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation