Attraktivität der Stadt fördern

Gesundheitswoche in Gunzenhausen ist beendet

Der Stadtmarketingverein Gunzenhausen veranstaltete  unter der Federführung von Imke Götz die „1. Gesundheitswoche“ in Gunzenhausen. Er will die Attraktivität in Gunzenhausen erhalten und fördern, stellte der Vorsitzende Patrick Bosch fest. Der Arbeitskreis Gesundheit unter Leitung von Imke Götz hat eine  Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, bei der sich zur großen Überraschung aller Organisatoren in sieben Tagen 24 Teilnehmer mit 43 unterschiedlichen Veranstaltungen beteiligten.

Die Aktionswoche stand unter dem Motto „Herzenssache“ und bot Vorträge und Aktionen rund um das Thema der Herzerkrankungen und deren Vorbeugung an. Dabei beteiligten sich nicht nur Akteure aus dem Gesundheitsbereich an den Aktionen, sondern auch die Bäckereien Herzog und Kleeberger, die Buchhandlungen Fischer und Dr. Schrenk, das Foto-Atelier Braun, das Finanzamt. Die Bäckerei Herzog spendete  für jedes verkaufte Brot in der Aktionswoche 30 Cent an die Aktion „Ein Herz für Kinder“  und die Bäckerei Kleeberger bot spezielle Brote und Semmeln unter der Überschrift „Cholesterinbewusst nach Herzenslust“ an.

Die Zusammenlegung der Gesundheitswoche mit dem Kulturherbst bot sich für die Veranstalter an, da an diesem Samstag auch der Weltherztag stattfand. Es zeigte sich aber, dass in der Angebotsvielfalt des Kulturherbstes die speziellen Informationsstände und Aktionen der Gesundheitswoche untergingen, bedauerten einige Veranstalter. Patrick Bosch und Imke Götz sagten auch zu, dass man in der Nachbetrachtung darauf eingehen werde und bei einer hoffentlich stattfindenden Wiederholung im kommenden oder im nächsten Jahr diese Belange mit berücksichtige.

KLAUS HEGER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation