Abschlusskonzert in Mörsach

Mit Rapahela Gromes und Julian Riem

„Mundus artis“ steht für den kulturellen Organisationsbetrieb in Mörsach am Altmühlsee. Mehrmals im Jahr treffen sich dort Musikliebhaber und Künstler zu außergewöhnlichen Begegnungen. Den Hintergrund bilden Reinhard und Elke Zimmermann, die beiden Mörsacher Künstler. In ihrem Atelier finden die Kunstschaffenden einen interessierten Kreis von Menschen, die die ländliche Exklusivität zu schätzen wissen. Zum diesjährigen Abschlusskonzert am 11. November, um 17 Uhr  werden Rapahela Gromes und Julian Riem erwartet. Die Cellistin Raphaela Gromes und der Münchner Pianist Julian Riem treten seit 2012 gemeinsam auf. Dass sie in das kleine Dörfchen Mörsach kommen, dürfen Elke und Reinhard Zimmermann als eine Auszeichnung ihres kulturellen Schaffens empfinden.
Die beiden Musiker zeichnet ein leidenschaftlicher Zugang zur Musik und gegenseitiges intuitives Verstehen der musikalischen Absichten des Partners aus. Dadurch können sie in jedem Augenblick frei gestalten und die Musik neu entstehen lassen. Auch in den technisch wie musikalisch anspruchsvollsten Passagen ein Miteinander, Freude an Initiative, Platz für die Initiative des anderen, gemeinsames Durchleben der musikalischen Entwicklung – ein echtes Duo.
Die Debut-CD des Duos mit Sonaten von Strauss und Mendelssohn erschien 2014 bei Farao, es ist ein Live-Mitschnitt des Preisträgerkonzertes auf dem Richard Strauss Festival 2012 in
Garmisch Partenkirchen. Raphaela wurde 2014 zum Preis der Deutschen Schallplattenkritik
nominiert.
Seit 2013 tritt das Duo regelmäßig im In- und Ausland auf, unter anderem bei den Mondsee
Musiktagen, der „AMMERSEErenade“, dem Marvao International Music Festival Portugal,
den Münchner Opernfestspielen oder der MS Europa. 2014 spielte das Duo im Rahmen des
Festivals „west-östlicher Diwan“ im Iran und 2016 wurde das Duo vom Goethe-Institut und
den Deutschen Botschaften zu einer Tournee durch Zentralamerika eingeladen, wo sie
Konzerte und Meisterkurse in Guatemala, Costa Rica und Nicaragua gaben.
Das Duo Gromes-Riem trat  bei den Mecklenburg-Vorpommern-
Festspielen, dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen
und dem Rheingau Musikfestival auf.
Die neue CD des Duos – „Serenata Italiana“ mit Werken der italienischen Spätromantik –
erschien im Herbst 2017. Beide Künstler interpretieren in Mörsach die Musik von Haydn,  Rossini und Strauss.

Karten gibt es im Vorverkauf (vorverkauf@mundus-artis.de) und an der Abendkasse. Die Eintrittspreise: Erwachsene 18 Euro,  Mitglieder 16 Euro, Schüler,  Studenten sowie Auszubildende zahlen 9 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation