Westphal bei den Bogenschützen

Gemeindebesuch in Raitenbach

Der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal zusammen mit Bürgermeister Josef Dengler (Mitte) präsentierte MdL Manuel Westphal sowie dem Bezirkstagskandidaten Hans Popp (rechts daneben) den Bogenschießplatz in Raitenbuch.

Während des Gemeindebesuchs in Raitenbuch stellte Bürgermeister Josef Dengler die Leistungen der örtlichen Vereine in den Mittelpunkt. Der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal besichtigte zusammen mit dem Merkendorfer Bürgermeister Hans Popp das Schützenlokal, das Bogenschützengelände sowie das Sportgelände der DJK Raitenbuch.

 „Unsere Vereine leisten einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in Raitenbuch. Einige große Projekte wurden in den vergangenen Jahren gestemmt, von der die ganze Gemeinde profitiert. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, diese heute mit unserem Landtagsabgeordneten zu besichtigen“, erläuterte Bürgermeister Dengler zu Beginn des Besuchs.

Neben der Hofmetzgerei Bayer hat der Schützenverein Eichenlaub den ehemaligen Gaststättensaal zum Schützenheim umgebaut. Der 198 Mitglieder starke Verein hat mit vielen Arbeitsstunden den Saal für seine Bedürfnisse hergerichtet. Auch die Gemeinde kann den geräumigen Saal zum Beispiel für Bürgerversammlungen nutzen. Die Schützen übernehmen außerdem den Kirchweihbetrieb in ihren Räumen.

Eine weitere vorbildliche Einrichtung ist der Bogenschießplatz des Vereins, der mit Hilfe der Dorfgemeinschaft erbaut wurde. Am Ortsrand gelegen bieten die Raitenbucher Bogenschützen eine wettbewerbsgerechte Anlage, auf der bereits Deutsche Meisterschaften im Para-Bogensport abgehalten werden konnten. Rund 120 Schützen halten sich dann auf dem Schießplatz auf. Mehrfach veranstalteten die Bogenschützen auch schon die Bezirksmeisterschaften auf ihrem Platz. Natürlich wollten auch Manuel Westphal und Hans Popp ihre Treffgenauigkeit unter Beweis stellen und nutzten die Möglichkeit, selbst einmal das Bogenschießen auszuprobieren.

Weiter ging es dann zum Sportgelände der DJK Raitenbuch. Mitglieder der Vorstandschaft zeigten dem Abgeordneten das umgebaute Sportheimgebäude. Abschließend konnten die anwesenden Mitglieder des Gemeinderates, die Vereinsvertreter sowie interessierte Bürger dem Abgeordneten noch Fragen zu aktuellen politischen Themen stellen.

„In Raitenbuch konnte ich mich von den innovativen Aktivitäten der örtlichen Vereine überzeugen. Die ehrenamtliche Arbeit unserer Vereine kann man nicht genug hervorheben. Für den Einsatz aller Verantwortlichen möchte ich mich recht herzlich bedanken. Wir thematisierten aber auch noch aktuelle politische Themen wie die Verbesserung der Infrastruktur und die Unterstützung des ländlichen Raums“, erklärte Westphal abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation