Schulhaus wird Treffpunkt

Gemeindebesuch in Haundorf

Bürgermeister Hertlein stellte den Gästen das neue Begegnungszentrum (alte Schule) vor.

Bereits zum wiederholten Mal hat der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal die Gemeinde Haundorf besucht. Bürgermeister Karl Hertlein freute sich, neben dem Stimmkreisabgeordneten auch den CSU-Listenkandidaten für den Bayerischen Landtag Alfons Brandl in Haundorf begrüßen zu können.

Zahlreiche Mitglieder des Gemeinderates hatten sich Zeit genommen, um den Bürgermeister und den Landtagsabgeordneten beim Gemeindebesuch zu begleiten. Zu Beginn zeigte Bürgermeister Hertlein die umgebaute Begegnungsstätte, die die Gemeinde im alten Schulhaus eingerichtet hat.

Für das sanierte Gebäude wird derzeit ein Nutzungskonzept erstellt, denn die Haundorfer haben bereits allerlei Pläne für die Begegnungsstätte. „Das alte Schulhaus soll zukünftig als Treffpunkt für die Gemeindemitglieder fungieren. So können in den Räumen Koch-, Yoga- und Gymnastikkurse abgehalten werden oder aber auch als Möglichkeit für Stammtische genutzt werden. Wir streben außerdem an, einen Verkaufsraum für regionale bzw. Produkte des täglichen Bedarfs zu etablieren“, erklärte Bürgermeister Karl Hertlein.

Für die Sanierung konnte die Gemeinde unter anderem Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie dem Kommunalinvestitionsprogramm generieren. „Als ich die Gemeinde Haundorf im vergangenen Jahr besucht habe, war das alte Schulhaus noch eine große Baustelle. Wirklich toll, was die Gemeinde hier für ihre Bürgerinnen und Bürger geschaffen hat“, erläuterte Westphal.

Noch in der Bauphase befindet sich derzeit der Neubau der Kindertageseinrichtung in Gräfensteinberg. Am neuen Standort neben der Grund- und Mittelschule baut die Gemeinde ein neues Kindergartengebäude. 37 neue Betreuungsplätze werden hier entstehen. „Wir planen das kommende Kindergartenjahr bereits in den neuen Räumen hier in Gräfensteinberg zu beginnen“, verdeutlichte der Bürgermeister während des Baustellenrundgangs.

„Auch beim Neubau der Kindertageseinrichtung in Gräfensteinberg unterstützt der Freistaat Bayern die Kommune mit über 500.000 Euro. Ich freue mich schon heute, das fertige Gebäude bei meinem nächsten Gemeindebesuch kennenzulernen“, bekräftigte Westphal am Ende des Besuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation