Drehtag am Altmühlsee mit jungen Akteuren

Filmprojekt der Filmemacherin Désirée Pfenninger

 Was machen junge Leute eigentlich am Altmühlsee? Mit dieser Frage und einem umfangreichen Filmskript im Gepäck machten sich zehn Jugendliche der Hits- für-Kids-Gruppe und die Filmemacherin Désirée Pfenninger auf zu einer Tour rund um den See. Vorbereitet und initiiert hatte den Drehtag das Team der Stadt- und Schulbücherei, das gemeinsam mit sehr aktiven jungen Leserinnen und Lesern regelmäßig Medienprojekte umsetzt.

 Beim Drehtag am Altmühlsee waren die Jugendlichen nicht nur Darsteller, sondern konnten auch bei der Planung der Szenen mitreden. Sie arbeiteten mit Mikrophon und  Tonangel und führten als Regieassistenten das Verzeichnis mit den einzelnen Takes. Spaß gemacht hat dabei nicht nur das Filmen, sondern natürlich auch das Thema: Ging es doch ums Radfahren, Inline-Skaten, Minigolf, SUP-Paddeln und weitere Aktivitäten rund um den See.

Unterstützung für das junge Filmteam gab es von vielen Seiten. So hat der Zweckverband Altmühlsee mit Geschäftsleiter Daniel Burmann bereits im Vorfeld alle Freizeiteinrichtungen rund um den See informiert. Darüber hinaus lieferte er für das Filmteam wichtige Hintergrundinformationen. Die Firma Radsport-Gruber stellte eine Leihrikscha zur Verfügung, bei Family Golf konnten die Minigolf-Szenen gedreht werden,  das Surfcenter Altmühlsee machte eine SUP-Filmszene mit vier Brettern möglich und am Strandhaus Muhr war für eine Filmsequenz ein ganzes Kiosk reserviert. Auch die Wasserwacht Gunzenhausen wirkte mit und so gab es eine Kamerafahrt mit dem Wasserwacht-Boot.

Die in Berlin lebende Filmemacherin Désirée Pfenninger kommt aus der Umgebung und kennt das Seenland sehr gut. Sie studierte in Potsdam an der Filmuniversität Babelsberg mit Schwerpunkt Spielfilm, hat aber auch Erfahrungen im Bereich Dokumentarfilm. Mit ihr durften die Jugendlichen einen arbeitsreichen, aber auch unterhaltsamen Tag verbringen, bei der sie viel über das Filmemachen erfuhren.  Désirée Pfenninger übernimmt nun auch den Filmschnitt und die Vertonung.

In den vergangenen Jahren konzipierte die Stadt- und Schulbücherei  bereits mehrere Medienprojekte mit engagierten Jugendlichen, bei denen diese professionellen Medienmachern über die Schultern schauen und eigene Ideen verwirklichen konnten. So entstanden beispielsweise ein Comic-Roman, eine eigenen Kinderseite in der Lokalzeitung, eine Ausstellung zu Sprichwörtern und Medien und eine Rap-CD.   / Foto: Guthmann/Stadt Gunzenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation