Bodendenkmal blockiert

Gemeindebesuch von MdL Westhphal in Theilenhofen

MdL Westphal (Zweiter von rechts) besuchte mit Bürgermeister König (Mitte) und Mitgliedern des Gemeinderats sowie dem CSU-Ortsvorsitzenden Hier die Tierarztpraxis von Dr. Heinz Guthmann (rechts).

Ein interessantes Gespräch konnte der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal während des Gemeindebesuchs in Theilenhofen mit Bürgermeister Helmut König und einigen Mitgliedern des Gemeinderats führen. Themen dabei waren unter anderem die weitere Entwicklung der B13, der Glasfaserausbau sowie das weitere Vorgehen beim Baugebiet in Wachstein.

Zahlreiche Mitglieder des Gemeinderats hatten sich trotz hochsommerlicher Temperaturen Zeit genommen für den Gemeindebesuch des Landtagsabgeordneten in Theilenhofen. Auch der CSU-Ortsvorsitzende des Gebietsverbandes Brombachtal Roland Hier war bei dem Gespräch im Rathaus dabei.

Ein Hauptthema, das der Bürgermeister mit Westphal besprechen wollte, war die weitere Entwicklung der B13 und die damit verbundene Ortsumfahrung der Gemeinde Theilenhofen und ihren Ortsteilen. „Derzeit finden in regelmäßigen Abständen Gespräche zur B13 zwischen Ellingen und Ansbach statt. Hier müssen für alle Beteiligten einvernehmliche Lösungen gefunden werden, die wir nur in gemeinsamen Gesprächen erreichen können. Ich werde dabei versuchen zusammen mit dem Staatlichen Bauamt auch eine gute Lösung für Theilenhofen zu erreichen, so dass die Gemeinde das Vorgehen zum Beispiel bei der Flurneuordnung planen kann“, versprach der Landtagsabgeordnete.

Außerdem wurde über das weitere Vorgehen bei einem Baugebiet in Wachstein diskutiert. Nachdem auf der Fläche des Baugebiets ein Bodendenkmal ausgewiesen ist, kommt es hier zu erheblichen Mehrkosten. Westphal versicherte dem Bürgermeister, auch in dieser Angelegenheit Kontakt mit dem Landesamt für Denkmalpflege aufzunehmen. „Die rechtlichen Regelungen in diesem Bereich müssen natürlich beachtet werden, aber ein Vor-Ort-Termin mit dem Landesamt könnte schon wesentlich zu einer Klärung des Sachverhaltes beitragen“, versicherte der Abgeordnete.

Weitere Themen wie der Kläranlagenbau oder der Breitbandausbau wurden im Gespräch erörtert. „Wir als Gemeinde profitieren vom guten Kontakt mit unserem Abgeordneten. Manuel Westphal nimmt sich immer Zeit für die Anliegen der Bürgermeister und dient uns als Ansprechpartner für landespolitische Themen“, erklärte der Bürgermeister während des Besuchs.

Abschließend zeigte Bürgermeister König dem Abgeordneten noch die örtliche Tierarztpraxis von Dr. Heinz Guthmann. Vor zwei Jahren hatte sich der Tierarzt dazu entschlossen, ein neues Praxisgebäude zu errichten. Behandlungszimmer, Operationsräume, Sozialräume für die Mitarbeiter sowie die Tierarztapotheke finden in dem hellen und modernen Atriumbau Platz. „Wir sind froh, dass wir in Theilenhofen bleiben konnten. Wir profitieren hier von einer guten Anbindung durch die Bundesstraße sowie Parkplätzen direkt vor der Türe“, beschrieb Tierarzt Dr. Guthmann die Situation und Lage der Praxis. Vier Tierärzte und weitere fünf Mitarbeiter versorgen in Theilenhofen zahlreiche Kleintiere aus der gesamten Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation