Falkengarten-Konzertreihe beginnt

Zum 33. Mal  gibt es  die beliebten Sommerkonzerte

Rocken am 1. August den Falkengarten: Die „Störzelbacher“ Foto: Stefan Schaller/PR

Traditionell eröffnet die Jugendkapelle Gunzenhausen am Mittwoch, 13. Juni, die Konzertreihe in Gunzenhausens wohl schönstem Biergarten. Bis zum ebenso traditionellen Finale mit den „Sharks“ am 15. August gibt’s sodann nahezu jeden Mittwoch von 19 bis 22 Uhr Live-Musik. Ein Termin muss heuer wegen der Fußball-Weltmeisterschaft vom Mittwoch auf den Donnerstag verlegt werden: am 12. Juli mit der „Big Band Hüttinger“.

Die Termine im Überblick:

  • 13. Juni: Jugendkapelle Gunzenhausen
  • 20. Juni: Wormer Musikanten
  • 27. Juni: Franken Vollgas / Fear-Beer ●4. Juli: Schützenkapelle Meinheim
  • 12. Juli: Big Band Hüttinger
  • 18. Juli: Holm & Co.
  • 25. Juli: Gunzenhäuser Blous’n
  • 1. August: Die Störzelbacher
  • 8. August: Blaskapelle Dittenheim
  • 15. August: The Sharks

 

Für die Bewirtung sorgt wie im letzten Jahr Big Star Events aus Frickenfelden, Fleisch und Wurst liefert die Gunzenhäuser Metzgerei Arnold, zum Ausschank kommt Zirndorfer Bier.

Platzreservierungen sind nicht möglich. Die Konzerte finden nur bei gutem Wetter statt und fallen bei schlechter Witterung ersatzlos aus. Die Entscheidung wird jeweils ab etwa 15 Uhr auf der Internetseite der Stadt Gunzenhausen (www.gunzenhausen. info) veröffentlicht.

Als besonderes Schmankerl gibt es auch heuer wieder ein Open-Air-Theater im Markgräflichen Hofgarten. Die Stadt bietet am Freitag, 3. August, „Loriots gesammelte Werke“ nach Vicco von Bülow an.

Die Herren Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner mit der Ente im Bad, das nach Gefühl gekochte Frühstücksei, der Lottogewinner, dessen Tochter in Wuppertal mit dem Papst eine Herrenboutique eröffnen wird — Loriots Sketche beschreiben mit großer Feinsinnigkeit und einem unvergleichlich liebevollen Humor unser alltägliches Miteinander.Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Eintrittskarten (im Vorverkauf 19, an der Abendkasse 24 Euro) gibt es beim Altmühl-Boten (Marktplatz 47, Mo. bis Do. 8-12, 13-17, Fr. 8-12, 13-16 Uhr, Telefon 09831/50080), im Kulturbüro der Stadt Gunzenhausen (Rathausstraße 12, Telefon 09831/508-109) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation