Datenbank soll entstehen

Alte Fotos mit Trachten-Trägern werden gesucht

Unter dem Motto „Fesch fürs Foto“ möchte die Trachtenforschungs- und -beratungsstelle im Kulturhaus des Bezirks Mittelfranken in Stein eine Datenbank mit historischen Fotos von Personen in Tracht aufbauen. Diese soll dann Interessierten für Forschungen und Recherche zugänglich sein. Wer also alte Fotos von Personen in Tracht aus dem Familien- oder Freundeskreis oder aus der eigenen Kindheit hat, wird herzlich dazu aufgefordert, diese am Dienstag, 15. Mai und Mittwoch, 16. Mai, in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr im Kulturhaus des Bezirks Mittelfranken im Steiner Ortsteil Unterweihersbuch, Asbacher Weg 3, vorbeizubringen.

Katrin Weber, die Leiterin der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle, würde sich sehr darüber freuen, wenn zahlreiche Leserinnen und Leser diesem Aufruf folgen würden. Von großem Interesse wären auch die jeweilige Lebensgeschichte der Porträtierten, deren Namen, Beruf, besondere biographische Ereignisse, beispielsweise Flucht oder Vertreibung. Die Bilder werden professionell eingescannt, die Originale dürfen selbstverständlich wieder mitgenommen werden. Weitere Informationen im Internet unter www.trachtenforschung.de, Telefon 0981/4664 5020.

One Thought on “Datenbank soll entstehen

  1. Bernd Fischer on 10. Mai 2018 at 9:14 said:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation