Erlös geht an die Tagespflege Ostheim

N-ERGIE Kinotour bringt Gemeinde Westheim 800 Euro

Horst Hien (Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE) und Helmut Schindler ( Bürgermeister von Westheim)

200 Besucherinnen und Besucher lockte die N-ERGIE mit ihrer Kinotour am 3. September 2017 auf den Dorfplatz am Feuerwehrhaus in Ostheim.  Horst Hien, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE, übergab die Eintrittsgelder und Spenden der Gäste an   Bürgermeister Helmut Schindler. Insgesamt kamen 685 Euro zusammen. Die Kommune unterstützt mit dem Geld die Tagespflege Ostheim, die gerade im alten Schulhaus aufgebaut wird.

Im Vorfeld der 13. N-ERGIE Kinotour konnten die Besucher selbst über das Filmprogramm bestimmen. Das kam an: Fast 10.000 Kinofreunde wählten auf der Homepage der N-ERGIE aus fünf Filmen ihren persönlichen Favoriten aus. In Ostheim entschieden sich 49 Prozent der Menschen für die französische Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“.

Mit rund 3.300 Besuchern, die zu den insgesamt 16 Spielorten in der Region kamen, war die N-ERGIE Kinotour auch in diesem Jahr wieder ein Zuschauermagnet.

Der Gesamterlös beläuft sich 2017 auf über 13.000 Euro und kommt komplett gemeinnützigen Einrichtungen vor Ort zugute. Über die Verwendung der Gelder entscheiden die einzelnen Kommunen selbst.

Seit ihrem Start im Jahr 2005 spielte die N-ERGIE Kinotour mit mehr als 46.000 Zuschauern rund 160.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen in fast 200 Kommunen in der Region ein.

Mit ihrer Kinotour und als Sponsor zahlreicher regionaler Veranstaltungen und Einrichtungen übernimmt die N-ERGIE gesellschaftliche Verantwortung und trägt zu einem breiten Angebot an kulturellen, sportlichen und sozialen Aktivitäten in der Region bei. Weitere Informationen zur Kinotour finden Sie unter www.n-ergie-kinotour.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation