Lammswirtshaus in neuem Glanz

Vorbildliche Denkmalpflege in Wolframs-Eschenbach

Das Lammswirtshaus in der Hauptstraße 6 ist von den Eigentümern mustergültig saniert worden und eine Perle mehr im schönen Fachwerk-Mosaik der mittelalterlichen Stadt. Zusammen mit der ebenfalls mit hohem Aufwand restaurierten „Alten Vogtei“  und der „Wolfenschmeide“ (Haus daneben) gehört es zu den auffälligsten Fachwerkhäusern in der Haupstraße.  Die Experten der Denkmalpflege beschreiben das Anwesen so: „Das Haus wurde 1411 als zweigeschossiger Säulenbau mit stöckig abgezimmertem, vorkragendem Straßengiebel errichtet. Es besitzt als einziges der alten Fachwerkbauten eine vierzonige Gerüsteinteilung. Der sich in drei geschosse aufbauende mächtige Dachraum besitzt einen auffallend leichten, stehenden Dachstuhl“.

Ein Extralob gilt den Besitzern, die sich vor dem auch finanziellen Aufwendungen nicht abhalten ließen, das geerbte Fachwerkhaus herrlich herzurichten. Das Haus, das schon lange nicht mehr als Gasthaus gedient hat, wird jetzt ausschließlich wohnlich genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation