Neue Ausbildungsangebote für 2015

43 neue Auszubildende starten bei der N-ERGIE ins Arbeitsleben

Auch in diesem Jahr bietet die N-ERGIE Aktiengesellschaft jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung. Am Montag, 1. September 2014 starten bei dem regionalen Energieversorger 43 neue Auszubildende ins Arbeitsleben.

Die Jugendlichen machen ihre Ausbildung in den kaufmännischen Berufen zum/zur Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, Kaufmann/-frau für Büromanagement sowie in den gewerblich-technischen Berufen zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik, Anlagenmechaniker/in, Mechatroniker/in, technische/r Systemplaner/in und Chemielaborant/in. Zum ersten Mal beginnen bei der N-ERGIE heuer auch zwei Jugendliche ein Verbundstudium zum/zur Fachinformatiker/in und Bachelor of Science Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik.

Beim Verbundstudium absolvieren die Azubis zunächst eine Berufsausbildung als Fachinformatiker/in Systemintegration. Nach 13 Monaten beginnt das Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg. Während des Studiums wechseln sich theoretische Vorlesungsphasen an der Hochschule mit praktischen Phasen bei der N-ERGIE ab. Nach 3,5 Jahren endet die Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in mit einer IHK-Prüfung. Das Studium wird ein Jahr später mit der Bachelorarbeit abgeschlossen.

Aktuell sind bei der N-ERGIE insgesamt rund 150 Auszubildende beschäftigt. Das Unternehmen legt viel Wert auf die umfassende Ausbildung junger Mitarbeiter, um auch in Zukunft auf qualifizierte Fachkräfte setzen zu können. Die Energiebranche ist ein zukunftsorientiertes Arbeitsfeld, das den Jugendlichen gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung garantiert die N-ERGIE eine dreizehnmonatige Beschäftigung im Unternehmen und schafft so die Grundlage für eine berufliche Zukunft mit Perspektive.

Neue Angebote für das Ausbildungsjahr 2015
Bereits jetzt nimmt die N-ERGIE Bewerbungen für das kommende Ausbildungsjahr entgegen. Neben den bisherigen Ausbildungsberufen und dem Verbundstudium stehen den Bewerbern für 2015 zwei neue Ausbildungsangebote offen:

Die Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/in für die Strom- und Wärmeerzeugung im Kraftwerk startet zunächst mit einer Berufsausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/in. Während der 3,5 Jahre langen Ausbildung erwerben die Jugendlichen die Fähigkeiten, Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung instand zu halten, zu modernisieren und bei Störungen zu reparieren. Daran schließt sich eine zweijährige Weiterbildung zum/zur IHK-geprüften Kraftwerker/in an.

Mit dem Angebot Ausbildung PLUS können Jugendliche während ihrer Ausbildung zum/zur Elektroniker/in oder zum/zur Industriekaufmann/-frau in drei Jahren die Fachhochschulreife erwerben. Hierfür besuchen die Azubis außerhalb der Arbeitszeit einen Zusatzunterricht in einer Berufsschule Plus.

Um die Fachhochschulreife zu erhalten, muss zusätzlich zum erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung eine Ergänzungsprüfung in Deutsch, Englisch und Mathematik bestanden werden. Bereits am Ende des zweiten Ausbildungsjahrs findet ein Auswahlverfahren statt, das über die Aufnahme in das unternehmenseigene studienbegleitende Förderprogramm START entscheidet. Im Rahmen dieses Programms bietet das Energieunternehmen die Möglichkeit, im Anschluss an die Ausbildung PLUS ein Vollzeit-Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften mit der N-ERGIE als Partnerunternehmen zu absolvieren.

Informationen zum Berufsangebot für 2015 gibt es auch im Internet unter www.n-ergie.de/zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation